Stormarn
Kriminalität

Polizei entdeckt eine Hanfplantage in Reinbek

Foto: Polizei

In Reinbek haben Polizisten eine Hanftplantage mit 500 Setzlingen entdeckt. 26-jähriger Mieter aus Hamburg festgenommen.

Reinbek.  Eher zufällig haben Polizisten eine Hanfplantage im Reinbeker Ortsteil Neuschönningstedt entdeckt. Bei Ermittlungen zu einer Straftat rückten Hamburger Beamte an einem Haus an der Königstraße mit einem Durchsuchungsbeschluss an. Nachdem die Ermittler die Wohnräume durchsucht hatten, fiel ihr Augenmerk auf eine Garage am Haus. Als sie die Tür öffneten, stießen sie auf eine selbstgebaute Aufzuchtanlage für Hanfpflanzen. An den Wänden waren Ventilatoren für die nötige Luftzirkulation befestigt. Plastikrohre sorgten zudem für Belüftung, 20 Speziallampen für ausreichend Licht und Wärme. Die Fenster der Gararge waren mit Spanholzplatten und schwarzer Plane abgedeckt. Die Polizei beschlagnahmte die Utensilien sowie 500 Setzlinge.

Weitere Ermittlungen der Reinbeker Kriminalpolizei ergaben, dass die Hauseigentümerin, die nicht die Bewohnerin des durchsuchten Hauses ist, die rund 40 Quadratmeter große Garage separat an einen 26 Jahre alten Hamburger vermietet hatte. Die Kripo in Reinbek hat jetzt die Ermittlungen gegen den Mann eingeleitet. Er steht im Verdacht, dort die Drogen angebaut zu haben.