Stormarn
Internationaler Frauentag

Ahrensburger Frauennetzwerk informiert und feiert

Unter dem Motto „Gewalt gegen Frauen – Wir sagen Nein!“ baut das Frauennetzwerk anlässlich des Weltfrauentags  einen Informationsstand am Rondeel in Ahrensburg auf

Unter dem Motto „Gewalt gegen Frauen – Wir sagen Nein!“ baut das Frauennetzwerk anlässlich des Weltfrauentags einen Informationsstand am Rondeel in Ahrensburg auf

Foto: Pelle Kohrs / HA

Annlässlich des internationalen Frauentags am 8. März möchte das Frauennetzwerk ein Zeichen gegen Gewalt setzen. Infostand am Rondeel.

Ahrensburg.  Gabriele Fricke, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ahrensburg, möchte zusammen mit dem Frauennetzwerk Ahrensburg anlässlich des internationalen Frauentags am 8. März ein Zeichen gegen Gewalt setzen. Darüber informierten die Frauen des Expertinnen-Netzwerks Ahrensburg (ENA) bei ihrem Jahresgespräch. Unter dem Motto „Gewalt gegen Frauen – wir sagen Nein!“ bauen die Mitglieder einen Aktionsstand auf dem Rondeel auf und informieren darüber. Männer und Frauen haben die Gelegenheit zu unterschreiben, dass auch sie jede Form von Gewalt gegen Frauen ablehnen. „Weltweit wird an Frauen aus allen Kulturkreisen Gewalt ausgeübt“, sagt Fricke. „Wir möchten daran erinnern, dass so etwas nicht geduldet wird.“ Die Aktion ist am Sonnabend, 5. März, von 11 bis 12.30 Uhr.

Zudem veranstaltet das ENA am Freitag, 11. März, ein internationales Fest von Frauen für Frauen. Von 18 bis 22 Uhr gibt es in Ahrensburgs Kulturzentrum Marstall (Lübecker Straße 8) Live-Musik der DJane Ilka Hasse und Tanzeinlagen mit den südamerikanischen Tänzerinnen von „Sol Mexicano“. „Auf dem Fest können sich Frauen austauschen und Kontakte knüpfen“, sagt Fricke. Der Eintritt ist frei, Essen und Getränke werden gegen Spenden angeboten.