Stormarn
Serie

Das bedeutet das Wappen der Gemeinde Barsbüttel

Das Wappen der Gemeinde Barsbüttel

Das Wappen der Gemeinde Barsbüttel

Foto: HA

In einer neuen Serie stellt das Hamburger Abendblatt alle 60 Wappen des Kreises Stormarn vor. Heute: Das Wappen von Barsbüttel

Der obere Teil des Wappens der Gemeinde Barsbüttel, die früher „Bernekesbutle“ genannt wurde, zeigt auf weißem Grund die Zweige und Blütenstände einer Schwarzerle. Das ist ein Laubbaum, der in der Gegend weit verbreitet ist. Die vier silbernen Wagenräder im unteren Wappenteil symbolisieren den Zusammenschluss der vier Gemeinden Barsbüttel, Willinghusen, Stemwarde und Stellau im Jahr 1973.

Das Rad dient dabei auf der einen Seite als Hinweis für die bäuerliche Vergangenheit Barsbüttels. Außerdem symbolisiert es die Kombination aus Beruf und Mobilität. Denn in den Ort, der dicht an Hamburg liegt, sind in den vergangenen Jahren viele Neubürger gezogen, die zwischen Arbeits- und Wohnort pendeln.