Stormarn
Kooperationsprojekt

Ahrensburg: Neubau an Schlossschule eingeweiht

Schulleiter Henning Rohwedder, Ulrike Reichle und Nadine Krohn von der AWO und Schulleiter Jens Lehmann

Schulleiter Henning Rohwedder, Ulrike Reichle und Nadine Krohn von der AWO und Schulleiter Jens Lehmann

Foto: Garrit Falk / HA

Grundschule, Woldenhornschule und AWO-Hort teilen sich das Gebäude. Land lobt das Konzept. Straßenfest mit Besichtigung am Sonnabend.

Ahrensburg.  Ein Gebäude, drei Bildungseinrichtungen: Am Donnerstag wurde der gemeinsame Neubau der Grundschule Am Schloss, der Woldenhorn-Schule und des AWO-Hortes Am Schloss in Ahrensburg übergeben und eingeweiht. Die Baukosten für den Anbau auf dem Gelände der Grundschule Am Schloss (Schulstraße 4) beliefen sich auf 4,1 Millionen Euro. Der Kreis übernahm davon 1,1 Millionen Euro. Die Landesentwicklungsgesellschaft (LEG), die das Erlenhof-Gebiet plant, gab 280.000 Euro dazu. Die restlichen Kosten trugen die Schulträger der beiden Schulen und die AWO.

„Wir haben für dieses Modell zur inklusiv-kooperativen Beschulung großes Lob von der Landesregierung bekommen“, sagte Jens Lehmann, Schulleiter der Schlossschule.

Sigrid Kuhlwein war begeistert von der Umsetzung dieses Bauprojektes

Ein gemeinsames Lied aller Kinder der beiden Schulen und des Hortes sollte während der Einweihung das Kooperationsgefühl untermauern. Sigrid Kuhlwein war begeistert von der Umsetzung dieses Bauprojektes. „Wir sind stolz, dass wir dieses Projekt unterstützen durften“, sagte die Vorsitzende des Schulausschusses des Kreises Stormarn in ihrer Ansprache.

Nach Aussage der Architektin Alexandra Merten sind die Räume der drei Institutionen im Gebäude durchmischt, damit es zu möglichst vielen Interaktionen zwischen ihnen kommen könne. Am Sonnabend, 26. September, veranstaltet die Grundschule Am Schloss von 14 bis 16 Uhr ein Straßenfest. Hier können Besucher den Neubau selbst begutachten.