Stormarn
Abzocke

Handwerkskammer warnt vor teuren Adresseinträgen

Die Branchen-, Adressbuch-, Register- oder Gewerbeverzeichnisse kommen mit der regulären Post (Symbolbild)

Die Branchen-, Adressbuch-, Register- oder Gewerbeverzeichnisse kommen mit der regulären Post (Symbolbild)

Foto: Frank Rumpenhorst / picture-alliance/ dpa

Warnung vor unseriösen Branchen- und Adressverzeichnissen, die in der Tagespost liegen. Die Folgen der Einwürfe können teuer werden.

Ahrensburg.  Die Handwerkskammer Lübeck warnt Betriebe vor Abzocke durch unseriöse Branchen-, Adressbuch-, Register- oder Gewerbeverzeichnisse. „Sie liegen in der Tagespost, wirken harmlos und haben oftmals teure Folgen“, sagt Ulf Grünke, Sprecher der Handwerkskammer Lübeck.

Die Anbieter gingen immer nach demselben Schema vor. Die Betriebe bekommen ein amtlich wirkendes Formular zugeschickt mit der Aufforderung, ihre Firmendaten herauszugeben oder bereits eingetragene Daten zu bestätigen und das Formular zurückzusenden. Die Datenübermittlung soll dazu dienen, den jeweiligen Betrieb in ein Branchenverzeichnis einzutragen.

Grünke: „Zwar erfolgt eine Eintragung in den meisten Fällen tatsächlich. Was allerdings ganz bewusst im Kleingedruckten versteckt wird, ist, dass die Eintragung kostenpflichtig ist.“ Oft werde mit der Rücksendung ein Vertrag über mehrere Jahre geschlossen. Die Kosten stünden häufig in keinem Verhältnis zum erhofften Werbeeffekt. Grünke: „Man erspart sich Zeit, Kosten und Ärger, wenn das Formular erst gar nicht ausgefüllt, sondern sofort in den Papierkorb geworfen wird.“ Mehr Infos unter www.hwk-luebeck.de.