Stormarn
Literaturtipps

Lesepaten stellen ihre liebsten Kinderbücher vor

Leitungsteam der Lesepaten (v.l.) Yasemine von Rumohr, Annerose Brinckmann und Sabine Sarach

Leitungsteam der Lesepaten (v.l.) Yasemine von Rumohr, Annerose Brinckmann und Sabine Sarach

Foto: Bürgerstiftung Region Ahrensburg

Mehr als 70 Stormarner lesen ehrenamtlich für Kinder. Für die Ferien haben sie eine Liste mit ihren Lieblingsbüchern zusammengelstellt.

Ahrensburg. Für die Lesepaten der Bürgerstiftung der Region Ahrensburg sind es die Kinderbücher des Sommers. 13 Werke haben Yasemine von Rumohr und Sabine Sarach vom Leitungsteam der ehrenamtlichen Vorleser zusammengestellt. Für zweijährige Zuhörer wird etwa das Buch „10 kleine Gummienten“ von Eric Carle, für Kinder ab drei Jahre werden die Bücher „Der kleine Bär“ (Julian Harker), „Der Ritter ohne Socken“ (Christian Oster) und „Lieblingsgeschichten für kleine Helden“ empfohlen. Von Rumohr: „Ganz kleine Kinder mögen bunte Bilder mit kurzen Geschichten.“

Mit steigendem Alter dürften die Texte länger werden. Auch Kindern, die bereits selbst lesen können, dürfe noch vorgelesen werden. Die Tipps sind: „Spannende Schulfreundegeschichten für Erstleser“ (Erhardt Dietl), „Meine lustigsten Leselöwen Schul- und Klassenfahrtgeschichten“ von Manfred Mai und Uli Schubert sowie „E-Mails aus Afrika“ (Sigrid Heuck und Niklas Schütte), „Kai und das Geisterbüro“ von Robert Brack und „Dinosaurier Rekorde“ (ars Edition). Die Tipps für die zehn bis zwölf Jahre alten Zuhörer heißen „Angstmän“ von Hartmut El Kurdi und „Der Junge, der Gedanken lesen konnte“ von der Barsbütteler Autorin Kirsten Boie sowie die Bücher „Rico, Oskar und der Tieferschatten“ (Andreas Steinhöfel) und „Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde und warum“ (Jordan Sonnenblick).