Stormarn
Kinderbetreuung

Großensee sucht nach mehr Krippenplätzen

Zurzeit gibt es in Großensee einen Kindergarten, in dem 46 Kinder betreut werden: Die Gemeinde will nun mehr Plätze anbieten

Zurzeit gibt es in Großensee einen Kindergarten, in dem 46 Kinder betreut werden: Die Gemeinde will nun mehr Plätze anbieten

Foto: Getty Images/iStockphoto

Bis zum nächsten Sommer sollen zehn neue Krippenplätze geschaffen werden. Anlass war die Forderung einer Elterninitiative.

Grossensee.  Die Gemeinde Großensee will mehr Plätze zur Kinderbetreuung anbieten und berät darüber in der Gemeindevertretersitzung am Mittwoch, 14. Juli, ab 19.30 Uhr im Restaurant Piccolino (Trittauer Straße 19). Anlass war die Forderung einer Elterninitiative in der Gemeinde nach weiteren Plätzen.

„Nachdem wir uns sehr für eine Erweiterung der Krippe stark gemacht und in allen möglichen Ausschüssen unsere Lage und unsere Ideen dazu vorgestellt haben, hat sich die Gemeinde schnell sehr kooperativ gezeigt“, sagt Katharina Ilemann, eine Sprecherin der Initiative. Bis zum nächsten Sommer sollten zehn neue Krippenplätze geschaffen werden. Noch ist unklar, wie eine Lösung aussehen könnte. „Im Gespräch waren bisher ein Neubau, ein Anbau oder eine Container-Behelfslösung“, sagt Bürgermeister Karsten Lindemann-Eggers (Bürger für Großensee).

Zurzeit gibt es in Großensee einen Kindergarten, der im Jahr 1982 von einer Elterninitiative gegründet worden ist. Dort werden 46 Kinder betreut, dazu kommen noch zehn Plätze in der Kinderkrippe. Im Moment werde vor allem nach Betreuungsmöglichkeiten für Kleinkinder gefragt, so Lindemann-Eggers. Grund dafür ist unter anderem der verstärkte Zuzug junger Familien aus Hamburg und dem Umland.