Stormarn
Zarpen

Zarpen rüstet sich fürs große Entenrennen

So oder so ähnlich könnten Enten aussehen, die beim Zarpener Entenrennen mitmachen

So oder so ähnlich könnten Enten aussehen, die beim Zarpener Entenrennen mitmachen

Foto: Andreas Burgmayer

Badeenten werden bunt bemalt und schwimmen beim großen Entenrennen auf dem Wasser der Heilsau. Die Entenrohlinge können ab sofort gekauft werden

Zarpen.  Auf die Plätze, fertig, quak! Am Sonnabend, 6. Juni, sind wieder die Enten los in Zarpen. Bei dem beliebten Entenrennen werden auf der Heilsau an der Lübecker Straße bunte, selbst gestaltete Enten zu Wasser gelassen. Aber nicht nur die schnellsten, sondern auch die schönsten Exemplare gewinnen bei diesem Wettkampf.

Und das sind die wichtigsten Regeln: Es dürfen nur registrierte Zarpener Enten an den Start geschickt werden. Die Startnummer befindet sich auf einem Etikett auf der Unterseite der kleinen, gelben Schwimmer und darf nicht überklebt werden. Alle Enten müssen spätestens bis 14.15 Uhr in der Startbox sein. Sie können auch vorher beim ausrichtenden TSV Zarpen abgegeben werden.

Wer seine Ente nicht selbst ins Wasser setzen kann, darf eine andere Person beauftragen. Es ist nicht wichtig, in welcher Körperhaltung die Ente ins Ziel kommt. Selbst wenn der Kopf unter Wasser ist, zählt der Zieleinlauf. Der Erlös kommt der Kinder- und Jugendarbeit des TSV Zarpen zugute.

Ab sofort können Entenrohlinge für drei Euro gekauft werden. Sie sind in Zarpen zu haben bei Familie Meyer (An der Beek 18), Familie Schlieker (Am Wiesengrund 7), Familie Scheel (Pöhlser Weg 31) und Familie Raab (Am Sportplatz 16a).