Stormarn
Ahrensburg

Ins Innere der Natur geschaut

Bei einer Benefiz-Ausstellung im Peter-Rantzau-Haus zeigt Bogomil eine ganz andere Seite

Ahrensburg. Bogo Bogomil kann mehr. Er kann auch modern. Zeugnis davon legt der Sieker Maler mit seiner neuesten Ausstellung im Ahrensburger Peter-Rantzau-Haus (Manfred-Samusch-Straße 9) ab, die am Sonntag, 4. Mai, um 11 Uhr eröffnet wird.

„La nature d’aimer“ lautet der Titel der Schau und bedeutet in etwa: Eine Natur zum Lieben. Was der Betrachter als Abbild von Natur bewundern kann, ist auf den ersten Blick aber als solche gar nicht zu erkennen. So dicht ist der Künstler an Herbstblätter herangegangen, hat sie unters Mikroskop gelegt, ihnen ihr Geheimnis entlockt und die in 500-facher Vergrößerung entstandenen Fotos mit künstlerischem Impuls in Acryl und Öl übertragen. Entstanden sind reliefartige Bilder, die einen Blick in das Innere der Natur gewähren.

Zwei Gemälde werden zugunsten der Ahrensburger Tafel verlost. Ein Los kostet fünf Euro. Wer ein Bild kauft, spendet automatisch die Hälfte der Kaufsumme an die Tafel. Die Sparkasse Holstein stockt den Betrag am Ende auf.

Schirmherr ist Bürgermeister Michael Sarach. Die Laudatio hält Heike Liesebach, Mitarbeiterin am Großhansdorfer Institut für Forstgenetik. Bis zum 27.Juni haben die Besucher die Gelegenheit, die ungeahnte Schönheit der Natur lieben zu lernen.