Amt Bargteheide-Land

Das wurde aus den Projekten der Agenda 2013

Vieles konnte Bargteheide in 2013 abhaken. Die Gründung der Stadtwerke ist erfolgt.

Bargteheide/Amt Bargteheide-Land. Der neue Bauhof ist fertig. DieGrundstücke Am Krögen sind verkauft. Die Pflege aller Computernetze in den Schulen ist gesichert, das Eckhorst-Gymnasium saniert und erweitert. Der Generationenweg zwischen Seniorendorf und Dietrich-Bonhoeffer-Schule ist fertig. Und im Gewerbegebiet Langenhorst hat der Kindergarten seinen Betrieb aufgenommen. Insgesamt richtete Bargteheide vier Elementar-, zwei Hort und sechs Krippengruppen ein – zwei Krippengruppen folgen noch im Sommer. Das ehrgeizige Ziel ist damit erreicht.

Der Bau des zweiten Teils der Westumgehung geht voran. Der Windpark ist für 2014 geplant. Die Sanierung desFreibads hat begonnen und soll in 2014/15 abgeschlossen sein. Für 2014 wurden zu den vier Millionen weitere 90.000 Euro bewilligt, um das Nichtschwimmerbeckens trotz sumpfigen Untergrunds nicht verkleinern zu müssen.

Das Amt Bargteheide-Land hat die Trinkwasserleitung zwischen Elmenhorst und Nienwohld verlegen lassen. Die mit der Stadt gebaute Kita ist fertig. Die Sanierung des Amtsgebäudes wurde auf 2014 verschoben, und Jersbek schiebt Sanierung des Gemeindezentrums ein zweites Mal. Hammoor hat das Mehrzweckhaus umgebaut, Bargfeld-Stegen das ausgediente Klärwerk abgerissen, Todendorf die L 90 ausgebaut. Die Senioren-Wohngemeinschaft für Delingsdorf kommt nicht.