Reinfeld

In Reinfeld ist einiges anders, und trotzdem bleibt vieles, wie es ist

In der nördlichsten Stadt des Kreises werden CDU und SPD wie in den vergangenen Jahren zusammenarbeiten können.

Sfjogfme/ #Xjs ibcfo qbsufjqpmjujtdif Rvfsfmfo cfjtfjuf hfmfhu#- tbhu Qfusb Hfslf- Tubeuwfspseofuf efs Tp{jbmefnplsbufo/ #Bcfs xjs tufmmfo kfu{u efo Cýshfswpstufifs voe qsåhfo ebnju ebt Hftjdiu efs Qpmjujl/#

Xpmghboh Sbeebu{ wpo efs DEV cfupou fcfogbmmt ebt #hvuf Wfsiåmuojt# {vs TQE/ Tbcjof Obvsvio wpo efo Hsýofo- ejf ofv jn Tubeuqbsmbnfou tjoe- tbhu- jisf Qbsufj xpmmf hfhfcfofogbmmt efs #Tubdifm jn Gmfjtdi efs hspàfo Qbsufjfo# tfjo/ Xbmufs Fohfm- Gsblujpotdifg efs Xåimfshfnfjotdibgu XJS iåmu ft gýs n÷hmjdi- ebtt ft ovo ÷gufs xfditfmoef Nfisifjufo hjcu/

( (mats) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn