Trittau

Von Führungen bis zu Live-Musik: Drei Stormarner Orte machen mit

56 Wasser- und Windmühlen beteiligen sich in Schleswig-Holstein und Hamburg am 20. Deutschen Mühlentag.

Braak/Glinde/Trittau. Die Braaker Mühle ist von 10 bis 16 Uhr für Besucher geöffnet. Kinder können selbst etwas backen und bei einer Führung die Arbeitswelt eines Müllers kennenlernen. Zudem werden Mühlenprodukte und auf Buchenholz gebackenes Brot angeboten. Der zweistöckige Galerieholländer mit Windrose und Jalousieflügeln stammt aus dem Jahr 1850. Die komplette Einrichtung mit den zwei Mahlgängen ist noch vollständig erhalten. Die Mühle besitzt eine Getreidequetsche und ist noch heute in Betrieb.

Die Wassermühle Glinde (Kupfermühlenweg 7) bietet von 11 bis 18 Uhr einen Bauernmarkt auf dem Mühlengelände, Brotbacken im Lehmbackofen sowie eine Ausstellung zum Thema "Wohnen in den 50er-Jahren". 1229 wurde die Wassermühle erstmals erwähnt. Zunächst als Walk- und Farbholzmühle genutzt, diente sie auch als Kupferhammer. Von 1868 bis 1952 wurde Korn gemahlen. 1982 begann eine umfangreiche Restaurierung. Heute dient das Gebäude als Mühlen- und Heimatmuseum. Das innenliegende Wasserrad mit einem Durchmesser von 3,50 Metern ist noch erhalten.

Die Wassermühle Trittau (Am Mühlenteich 3) lockt mit einem Kunsthandwerkermarkt von 11 bis 18 Uhr rund um die Mühle. Der Mühlenstandort existiert seit dem 16. Jahrhundert. 1701 wurde ein Wohnhaus aus der Wassermühle gemacht. Die Einrichtung ist noch weitgehend vorhanden. Heute nutzt nicht nur die Gemeinde die Mühle für ihre Veranstaltungen.

Der Mühlenmarkt in Trittau ist Pfingstsonntag, 19. Mai, von 10 bis 19 Uhr und Pfingstmontag, 20. Mai, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. An der Wassermühle bieten mehr als 140 Künstler, Modedesigner und Kunsthandwerker wie Töpfer, Bürstenmacher und Drechsler ihre Produkte an.

Die Hamburger Blueslegenden Abi Wallenstein, Georg Schroeter und Marc Breifelder werden am Montag ab 15 Uhr auf der Waldbühne an der Napoleonbrücke auf dem Mühlengelände für Stimmung sorgen. Heiko Kanke aus Berlin wird die Kinder mit Riesenseifenblasen belustigen, und der Fadenspieler Lothar Walschik aus Bremen unterhält die Besucher mit seinen Tricks. Bei gutem Wetter fährt ab 12 Uhr stündlich eine Pferdekutsche ab. Start ist auf der Napoleonbrücke, die Fahrt führt bis in das Naherholungsgebiet Hahnheide. Der Eintritt zum Mühlenmarkt ist frei.