Info

1967 gegründet, 103 Mitglieder

1967 wurde die Tauchsportgruppe Ahrensburg gegründet. Bereits zwei Jahre zuvor trafen sich die jungen Männer regelmäßig im Ahrensburger Freibad und unternahmen erste Versuche unter Wasser. Als den Bademeistern die permanente Besetzung des Schwimmbeckens zu viel wurde, beschlossen die Taucher, einen Verein zu gründen.

Das Training der Wassersportler findet seit 1983 im Ahrensburger Badlantic (Reeshoop 60) statt. Jeden Freitag sind rund 30 der insgesamt 103 Vereinsmitglieder aktiv. Mit Schnorchel, Maske und Flossen absolvieren sie dann zwei Trainingseinheiten. Alle Interessierten sind eingeladen, freitags ab 19.45 Uhr beim Training im Badlantic in Ahrensburg vorbeizuschauen.

Eine professionelle Ausrüstung kostet bis zu 2500 Euro. Zu den drei Grundutensilien kommen ein Anzug, Füßlinge, Handschuhe, Tarieweste, Tauchgerät und Atemregler hinzu.

Um Mitglied bei der TSGA werden zu können, ist eine komplette Ausrüstung aber keine Voraussetzung. Der Verein stellt den Mitgliedern bis zu einem bestimmten Kontingent die Utensilien zur Verfügung. Einzig eine tauchsportärztliche Untersuchung, eine einmalige Aufnahmegebühr von 77 Euro (für unter 17-Jährige kostet es 64 Euro) sowie ein Jahresbeitrag von 137 Euro (Jugendliche: 71 Euro) sind aufzubringen. Familien zahlen 102 Euro Aufnahmegebühr und einen Jahresbeitrag von 274 Euro.

Zum Vorstand gehören Christian Bleckmann, Stellvertreter Franz Bauer, Kassenwartin Jennifer Janke, Jugendwart Bernd Doller, Ausbildungsleiter Detlef Mertmann, Geräte- und Pressewart Bernd Hirschmann