Info

Olof Palme wurde von einem Attentäter erschossen

Der Olof-Palme-Preis wird von der Stormarner SPD jedes Jahr am 28. Februar, dem Todestag Olof Palmes, verliehen. Die erste Preisverleihung war im Jahr 1987. Damals wurden die Initiative Volkstrauertag aus Bargteheide und die Friedensinitiative Reinbek ausgezeichnet.

Benannt ist der Preis nach dem Sozialdemokraten Olof Palme, der von 1969 bis 1976 und von 1982 bis zu seinem Tod 1986 Ministerpräsident Schwedens war. In dieser Zeit führte er die Entwicklung des Landes zum Wohlfahrtsstaat weiter. Bekannt wurde Palme durch seine engagierte Außenpolitik. Er war UNO-Vermittler im Iran-Irak-Krieg und startete internationale Abrüstungsinitiativen.

Am 28. Februar 1986 wurde Olof Palme in Stockholm im Alter von 59 Jahren auf offener Straße erschossen. Der Täter wurde nie gefasst, die Hintergründe sind bis heute unklar.