Info

Philipp F. Reemtsma gehört zu den Vorbesitzern

Von 1372 stammt die älteste Urkunde vom Gut Trenthorst.

1555 kamen Trenthorst und Wulmenau durch Heirat zusammen.

Von 1837 bis 1911 bewirtschaftete Familie Poel das Doppelgut. Weitere Besitzer folgten.

1928 kaufte der Margarine-Fabrikant Friedrich Bölck aus Bad Oldesloe das Anwesen und ließ die Glasfenster für die Eingangshalle anfertigen.

1937 ging der Besitz in die Hände des Zigarettenindustriellen Philipp F. Reemtsma über.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die 600Hektar und die historischen Gebäude der Max-Planck-Gesellschaft übertragen. Sie ist bis heute Eigentümerin.

1974 wurden die Güter in Erbpacht an das Bundeslandwirtschaftsministerium abgegeben.

2000 wurde das Thünen-Institut für Ökologischen Landbau gegründet. Leiter ist Gerold Rahmann.