Info

Testanruf: „Ich brauch’ da mal einen Reisepass“

Fall 1: Anrufer aus Ahrensburg möchte in sechs Wochen in die USA, aber der Pass ist abgelaufen. Eine freundliche Dame. erklärt Adresse und Öffnungszeiten des Ahrensburger Rathauses und zählt die Dokumente auf, die Anrufer mitbringen müsse. Sie rät, im Amt nach der Auslastung der Bundesdruckerei zu fragen, um gegebenenfalls lieber einen Ersatzreisepass zu beantragen.

Fall 2: Anrufer aus Bargteheide hat die gleiche Frage. Ein netter Herr antwortet ähnlich.

Fall 3: Anrufer aus Ahrensburg will Auto ummelden. Höfliche Dame liest hörbar ab, beantwortet aber fast alle Fragen. Wo es das Sepa-Formular gibt, weiß sie nicht.

( (hpsk/hpjh) )