Info

Vita

Raimund Marfels wurde 1917 in Berlin geboren. Früh entdeckte er seine Liebe zur Fotografie.

1945 geriet er in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Nach seiner Entlassung im Juni 1946 folgte er seinem Bruder nach Bad Oldesloe.

Er arbeitete zunächst in seinem Beruf als kaufmännischer Angestellter und für eine Eisenwarenhandlung. 1949 schaffte er den Sprung in den Journalismus, als Redaktionssekretär der Hamburger Allgemeinen Zeitung.

Nach freiberuflicher Tätigkeit für die Stormarner und die überregionale Presse unterschrieb Marfels 1957 einen Vertrag als fester Mitarbeiter bei den Lübecker Nachrichten in Bad Oldesloe. 1958 übernahm er zusätzlich die Stormarner Niederlassung der Deutschen Presseagentur.

Ein große Ehrung wurde Marfels 1983 zuteil. Er erhielt die Freiherr-vom-Stein-Gedenkmedaille für seine Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung bei seiner Tätigkeit als Redakteur.

Schwer krank, schied Marfels 1985 aus der Redaktion aus. Er starb am 26. Oktober 1990.