Bambinimeisterschaften

Der erste Wettkampf der Turnmäuse

Foto: Susanne Tidecks

Bambinimeisterschaften und Kreisliga-Wettkämpfe beim TSV Buchholz 08 beginnen in der Nordheidehalle - mit dem Nachwuchs von morgen.

Buchholz. Die ersten Schritte sind nicht leicht. Aber so unbefangen und sorglos die neun kleinen Turnmädchen ihren ersten Auftritt bei Meisterschaften vor Publikum absolvierten, damit hatten die wenigsten gerechnet. Dass die Turnmäuse an die Hand genommen werden mussten, um sich in der großen Nordheidehalle zu Recht zu finden, war allzu verständlich. Lampenfieber oder Scheu kannten die neun Turnküken des Jahrgangs 2005 aber nicht unbedingt, sie mussten ihr Können an den vier Geräten Barren, Reck, Boden und Sprung beweisen und standen von den Trainern natürlich unter Beobachtung.

Häufig ist bei diesen sogenannten Bambini-Meisterschaften der Nachwuchs von morgen zu erkennen. Schon ein Jahr weiter in der Altersklasse der Siebenjährigen wird das Leistungsniveau schon erheblich angehoben. Der Unterschied vom ersten Wettkampf überhaupt zum Leistungsturnen ist immens. Der ausrichtende TSV Buchholz 08 war mit vier Turnerinnen vertreten, fünf Teilnehmerinnen des Bambini-Cups stellte der TSV Eintracht Hittfeld. Der Sieg ging an Anika Tobi vom TSV Eintracht Hittfeld ganz knapp vor Nike Rutten und Ella Werbelow, die beide für den TSV Buchholz 08 starten. "Allerdings", sagt Trainerin Susanne Tidecks vom TSV Buchholz 08, "spielen die Ergebnisse keine Rolle." Viel wichtiger ist, wie sich die kleinen Mädchen bewegen.

Das Trainerteam aus dem Buchholzer Leistungszentrum ist ständig bemüht um Nachwuchsturnerinnen. "Wir haben auch keine Probleme, genügend junge Mädchen zu bekommen", sagt Susanne Tidecks. Im Landkreis Harburg allerdings keine Selbstverständlichkeit, das sieht man an den Teilnehmerzahlen im Bambini-Wettkampf. Nur zwei Vereine haben in dieser Altersklasse gemeldet. Entscheidend ist vor allem die weitere Entwicklung bei den Leistungsturnerinnen, und da hat sich das Leistungszentrum des TSV Buchholz 08 als Kunstturn-Talentschmiede längst etabliert. Der Verein hat vom Deutschen Turnerbund (DTB) das Qualitätssiegel Turn-Talentschule für Mädchen und Jungen erhalten. Der Landesstützpunkt in der Nordheide bietet dem Nachwuchs besonders ein qualitativ hochwertiges Trainerteam an.

Neben dem Leistungssport wird aber auch der Breitensport im Landkreis Harburg im Kunstturnen nicht vernachlässigt, und der kam jetzt bei den Wettkämpfen der Kreisliga in der Nordheidehalle zu seinem Recht.

Bei diesem Mannschaftswettkampf sind zwölf 2 Mannschaften in der Kür modifiziert 4 (KM 4) gestartet. Kür modifiziert bedeutet, dass es sich um Kürübungen mit gerätspezifischen Pflichtanforderungen handelt. Zudem wurden von 15 Mannschaften Pflichtübungen (Kreisliga 1 - 4) geturnt.

Der TSV Buchholz 08 gehörte als Gastgeber und den Möglichkeiten, die das Leistungszentrum seinen Sportlerinnen bietet, zu den erfolgreichsten Teams, holte vier Gold, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen. Angetreten war der Klub mit zehn Mannschaften. Der TSV Eintracht Hittfeld folgt mit einmal Gold und einmal Bronze. Blau-Weiss Buchholz gewinnt zwei Goldmedaillen. Zudem waren der TSV Stelle (einmal Silber), TSV Winsen (einmal Gold, einmal Bronze), MTV Tostedt (zwei Silber) und MTV Salzhausen (einmal Silber und Bronze). Beste Turnerin in der Kreisliga 1 ist Emily Flügge vom TSV Buchholz 08, die Siebenjährige war die jüngste Turnerin des Teilnehmerfeldes.