Kommentar: "Has'- und Igel" sind weg

Entführung oder freiwillige Emigration?

Na klar, ein Diebstahl ist eine Straftat. Aber die Diebe in Buxtehude haben wenigstens Humor bewiesen, indem sie mit Hase und Igel, die mitten auf dem Rathausmarkt standen, das Aushängeschild der Stadt quasi vor den Augen der Politiker klauten.

Der mögliche Täterkreis lässt sich wohl schnell eingrenzen - entweder sind es Bürger, die die beiden Märchenfiguren nicht mehr sehen wollen, oder aber es handelt sich um Verrückte, die sich an "Has' und Igel" nicht satt sehen können und sie immer bei sich haben wollen. Egal wie - es ist einer der kuriosesten Diebstähle, die sich in Buxtehude ereignet haben. Möglicherweise handelt es sich aber angesichts der endlosen Debatte um die Schwesterskulptur, nämlich jene aus dem ehemaligen "Has' und Igel"-Brunnen, gar nicht um einen Diebstahl, sondern um eine freiwillige Emigration der beiden Tierchen. Denn in anderen Städte werden solche Entscheidungen schneller getroffen.