Kommentar: Airbus-Werk wird erweitert

CFK ist auch die Zukunft Stades

Drei Buchstaben markieren die Zukunft des Stader Airbus-Werkes: CFK. Sie stehen für Carbonfaserverstärkten Kunststoff.

Er ist das Erfolgsrezept des Standortes, der mit den neuen Hallen und der Produktion für den A350 weiter gestärkt wird. Das Werk hat auf die richtige Technologie gesetzt und spielt nun in der oberen Liga im Flugzeugbau mit. Das sichert 1500 Arbeitsplätze. Doch nicht nur die Herstellung von CFK-Bauteilen ist das Standbein. Hinzu kommt auch die gesamte Wertschöpfungskette. An der Hochschule werden die Ingenieure von morgen ausgebildet. Der Verein CFK-Valley bündelt Kompetenzen, bietet eine Plattform und hat Dank der Ansiedlung von 25 Betrieben zusätzlich mehr als 500 Arbeitsplätze geschaffen. Das Forschungszentrum, das derzeit gebaut wird, ist ein weiterer Meilenstein. Nicht nur der Flugzeugbauer profitiert von dem Kunststoff, sondern auch die Region. CFK ist deshalb auch die Zukunft der gesamten Stader Region.