Sylt

Neue Ferienwohnungen - sogar der Kühlschrank wird gefüllt

| Lesedauer: 2 Minuten
Immobilien auf Sylt: Hier werden neue Ferienwohnungen direkt hinter der Düne in Westerland gebaut.

Immobilien auf Sylt: Hier werden neue Ferienwohnungen direkt hinter der Düne in Westerland gebaut.

Foto: Matrix Immobilien / NordicCopters

Das „Lornsen am Strand“ direkt hinter der Düne soll 2022 fertig sein. Die Ferienwohnungen kann man kaufen oder mieten.

Sylt. Neue Ferienwohnungen in bester Lage auf Sylt - der Liebslingsinsel der Deutschen: Bis zum Sommer 2022 entstehen direkt hinter den Dünen und der Strandpromenade in Westerland vier Appartementhäuser mit 43 gut ausgestatteten Ferienwohnungen.

Das Interesse daran ist groß: Zwei der Häuser sind bereits verkauft. Nun werden die Wohnungen im dritten Gebäude als Eigentumswohnungen auf den Markt gebracht. Zwölf Appartements bleiben im Bestand – sie kann man mieten.

„Wir liegen voll im Zeitplan, im nächsten Sommer kann hier der Urlaub auf Sylt beginnen“, sagte Martin E. Schaer, Gründer der Matrix Gruppe, die das Projekt realisiert, jetzt beim Richtfest auf der Baustelle an der Lornsenstraße. Die Adresse ist auch Namensgeber für das Ensemble auf dem 2600 Quadratmeter großen Baugrundstück: Es heißt „Lornsen am Strand“.

Sylt: Drittes Lornsen-Haus mit Eigentumswohnungen jetzt im Verkauf

Der Rohbau steht, die ersten Dachstühle sind gezimmert – es lässt sich bereits erkennen, wie die Appartementhäuser unweit der Westerländer Strandpromenade aussehen werden. „Als wir die ersten zwölf Wohnungen 2020 zum Kauf angeboten haben, war das Interesse sehr hoch“, sagt Schaer. Auch beim Verkauf der Wohnungen im zweiten Gebäude sei die Nachfrage deutlich größer als das Angebot gewesen. Ferienimmobilien auf Sylt gehen eben weg wie warme Semmel am Sonntagmorgen.

Die Matrix-Gruppe, die etwa 50 Millionen Euro in die Entwicklung ihres ersten Ferienprojekts auf der Nordseeinsel investiert, hat nun den dritten Gebäudekomplex in die Vermarktung durch Sylt Sotheby‘s International Realty gegeben. Alle Wohnungen werden von der eigenen Betreibergesellschaft Salt Rocks verwaltet und vermietet.

Exklusiver Service: Urlauber erwartet ein gefüllter Kühlschrank

Und die setzt auf exklusiven Service: Nach der digitalen Buchung erfolgt auf Wunsch ein kontaktloser Check-in, besonders hilfreich in der Corona-Zeit. Lokale Händler sollen den Kühlschrank vor Ankunft der Gäste nach deren Geschmack füllen. Über eine Gäste-App ließen sich Musik steuern und besondere Service-Wünsche übermitteln, so Salt-Rock-Geschäftsführer Marc O. Benkert. Das Konzept nennt er „Smart Hospitality“, es soll den Urlaubern „eine möglichst entspannte Auszeit“ ermöglichen.

Naturmaterialien, Fitness-Gym und Lounge

Die Ferienwohnungshäuser, die das Sylter Architekturbüro Mannewitz entworfen hat, tragen Namen wie „Düne“ und „Kliff“. Naturmaterialien sollen das Ambiente prägen. Neben den privaten Suiten gibt es ein Fitness-Gym sowie eine Lounge.

„Der Sylter Markt ist nach wie vor sehr interessant und geht weiter dynamisch nach vorne“, sagt Matrix-Geschäftsführer Olaf M. Heinzmann. Salt Rocks betreibt in St. Peter-Ording bereits seit 2019 das Vier-Sterne-Hotel Landhaus an de Dün und das Appartementhaus Dünen Stuuv.

( inga )