Wetter

Amrum, Föhr, Pellworm: DWD warnt vor starkem Gewitter

Sylt: Ein Mann fotografiert bei stürmischem Wetter am Strand von Westerland. Auf Amrum und Föhr wird offiziell vor Gewitter gewarnt. Das Wetter in Hamburg soll aktuell in den kommenden Tagen wieder trockener und freundlicher werden. (Archivbild)

Sylt: Ein Mann fotografiert bei stürmischem Wetter am Strand von Westerland. Auf Amrum und Föhr wird offiziell vor Gewitter gewarnt. Das Wetter in Hamburg soll aktuell in den kommenden Tagen wieder trockener und freundlicher werden. (Archivbild)

Foto: dpa

Im Landkreis Nordfriesland und an der Küste wird das Wetter ungemütlich. Auch für Sylt gilt eine amtliche Warnung vor Windböen.

Amrum/Sylt. Der Deutsche Wetterdienst hat am Freitag für den Landkreis Nordfriesland eine amtliche Warnung vor starkem Gewitter herausgegeben. Diese gilt bis 15.30 Uhr, in manchen Gegenden bis 16 Uhr. Betroffen sind auch die Inseln Amrum, Föhr, Pellworm und die Halligen. In Bremen und rund um Oldenburg wird das Wetter ebenfalls ungemütlich.

Die einzelnen Gewitter ziehen von Südwesten auf. "Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 85 km/h. Auf Sylt muss zwar nicht mit starken Gewittern gerechnet werden, dafür gilt dort eine amtliche Warnung vor Windböen, die Geschwindigkeiten von 60 km/h erreichen können.

Wetter in Hamburg und im Norden: Besserung erst am Sonntag

"Stürmische Böen treten heute vor allem in den Küstenregionen auf, aber auch in anderen Gebieten kann es während des Gewitters mit bis zu 65 km/h windig werden", sagte ein Sprecher des Wetterdienstes. Die Höchsttemperatur liegt dabei um 15 Grad. In der Nacht lassen die Schauer im Binnenland nach. Auch am Sonnabend kommt es laut Vorhersage weiter zu Schauern, der Wind lässt jedoch nach. Besserung sei erst am Sonntag zu erwarten – dann solle es größtenteils trocken bleiben.

Deutscher Wetterdienst (DWD) bei Twitter

In Hamburg wird das Wetter von Sonntag an wieder freundlicher: Temperaturen zwischen 6 und 16 Grad, leichte Bewölkung, geringe Regen-Neigung. Es kann laut DWD aber am Sonnabend zu Schauern und einzelnen Gewittern kommen. Von Montag an wird es wieder deutlich sonniger.