Kreis Steinburg

Leiche in Dammfleth gefunden – Haftbefehl gegen Paar

In Itzehoe durchsucht die Polizei ein Grundstück (Symbolbild).

In Itzehoe durchsucht die Polizei ein Grundstück (Symbolbild).

Foto: Ina Fassbender / picture alliance/dpa

Vermutlich handelt es sich um den Mann, der seit 2017 vermisst wird. Seine Lebensgefährtin und ihr neuer Freund wurden festgenommen.

Itzehoe. Knapp zwei Jahre nach dem Verschwinden eines 41-jährigen Mannes in Dammfleth im Kreis Steinburg hat die Polizei auf einem Grundstück in dem Ort eine Leiche gefunden. Vermutlich handele es sich um den Vermissten. Der Tote sei jedoch noch nicht identifiziert worden, teilte die Polizeidirektion Itzehoe am Dienstag mit.

Zur Todesursache gab es zunächst keine Erkenntnisse. Die heute 37 Jahre alte Lebensgefährtin des 41-Jährigen und ihr neuer 46-jähriger Freund sind festgenommen worden. Nun hat ein ein Richter am Amtsgericht Itzehoe gegen das Pärchen Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Mordes erlassen.

Die Frau hatte ihren damaligen, in Polen geborenen Freund am 29. April 2017 als vermisst gemeldet. Das Paar bewohnte damals mit zwei gemeinsamen Kindern den Hof in dem 300-Seelen-Dorf in der Wilstermarsch. Mittlerweile war der Verdacht entstanden, dass der Vermisste einer Gewalttat zum Opfer gefallen sein könnte, wie die Polizeisprecherin Merle Neufeld sagte.

Polizei sucht Beweismittel für Verbrechen

Rund 100 Polizisten durchkämmten deshalb am Dienstag das Grundstück rund fünf Stunden lang mit Metallsuchgeräten, Erdbohrern und Leichenspürhunden, wie die Polizeisprecherin sagte. Die Beamten suchten nach "Beweismitteln, die Aufschluss über den Verbleib des Vermissten oder das Vorliegen einer Straftat geben können". Weitere Angaben wurden aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht gemacht.