Magazin

Das Einfamilienhaus des Jahres steht in Husum

Husum: Innenansicht des Haus T

Husum: Innenansicht des Haus T

Foto: Magazin "Häuser"

Optimaler Grundriss und zukunftsweisende Architektur: Das Haus T wirkt großzügig, auch wenn der Grundriss klein ist.

Verden. Ein Architekten-Ehepaar aus Husum hat für sein Haus einen mit 7000 Euro dotierten Preis gewonnen. Den "Häuser"-Award des gleichnamigen Magazins für Architektur, Design und "anspruchsvolles" Wohnen bekam das "Haus T" von Malte und Silja Timm zugesprochen, wie das Magazin am Montag mitteilte.

Zur Begründung hieß es, der "offene, funktional organisierte Grundriss wird durch Lufträume und einen Niveausprung geschickt in Zonen aufgeteilt, durchgehende Sichtachsen und Glasfronten lassen das Interieur auch auf geringer Grundfläche großzügig wirken". Das Haus trage dem "Wunsch der Bewohner nach Gemeinsamkeit und Rückzug gleichermaßen Rechnung".

Ausgezeichnet wurden optimale Grundrisse bei privaten Häusern, die zugleich zukunftsweisend sind. Der zweite Preis ging an ein Holzhaus bei Salzburg. Platz drei gewann eine Immobilie in Lochau (Österreich).