Wintereinbruch

Schnee in Schleswig-Holstein - Regionalbahnen ausgefallen

Ein zugeschneiter Bahnübergang in Nordfriesland

Ein zugeschneiter Bahnübergang in Nordfriesland

Foto: Benjamin Nolte / dpa

Wieder schulfrei für Flensburger und umliegende Landkreise. Straßenverkehr läuft weitgehend normal.

Flensburg.  Die Schneemassen im Raum Flensburg haben auch am Freitagmorgen für Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt. Zwischen Flensburg und Süderbrarup (Kreis Schleswig-Flensburg) waren der Deutschen Bahn zufolge am Morgen mehrere Züge im Regionalverkehr ausgefallen.

Es hatte Schneeverwehungen gegeben, sagte ein Bahnsprecher. Ein Schneezug habe die Gleise räumen müssen. Die Schüler an staatlichen Schulen in Flensburg und einigen umliegenden Landkreisen konnten am Freitag erneut zu Hause bleiben.

Leichter Schneefall und minus elf Grad

Auf den Straßen lief der Verkehr am Morgen nach Angaben der Polizei ohne größere Probleme. Es habe zunächst keine Unfälle gegeben. Die Straßen waren laut Polizei geräumt.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes sind im Norden Schleswig-Holsteins im Laufe des Freitags leichte Schneefälle möglich. Die Temperaturen sollen in der Nacht zum Sonnabend wieder auf bis zu minus 11 Grad fallen. Am Wochenende sei in Schleswig-Holstein und Hamburg insgesamt mit milderem Wetter zu rechnen. Im nördlichen Schleswig-Holstein könne es jedoch nach wie vor vereinzelt zu Schneefällen kommen.