Jahresbilanz

Wieder mehr Schiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal unterwegs

Der Nord-Ostsee-Kanal ist die  weltweit meist befahrene künstliche Wasserstraße

Der Nord-Ostsee-Kanal ist die weltweit meist befahrene künstliche Wasserstraße

Verkehr auf der Wasserstraße in Schleswig-Holstein hat 2017 zugenommen. Auch die Häfen wurden häufiger angelaufen.

Kiel.  Gut 86,66 Millionen Tonnen Ladung sind im vergangenen Jahr auf dem Nord-Ostee-Kanal (NOK) transportiert worden. Das ist ein Plus von 3,5 Prozent gegenüber 2016, wie die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) am Montag in Kiel mitteilte. Insgesamt nutzten 30.269 Schiffe die Passage, 985 Schiffe mehr im Vergleich zum vergangenen Jahr.

Weiterhin ansteigend ist den Angaben zufolge auch der Verkehr zu den Häfen innerhalb des NOK. So wurden 2017 rund 6,57 Millionen Tonnen Ladung im Kanal umgeschlagen, nach gut 5,99 Millionen Tonnen 2016. „Die ansteigenden Zahlen belegen, dass der Nord-Ostsee-Kanal auch vor dem Hintergrund der derzeitigen Rahmenbedingungen ein ausgesprochen gefragter Verkehrsweg ist“, sagte der GDWS-Präsident Hans-Heinrich Witte.