Segeln

Bürgermeister Saxe eröffnet Travemünder Woche

Segelboote vor Travemünde (Archiv)

Segelboote vor Travemünde (Archiv)

Foto: Bodo Marks / dpa

Lübecks Bürgermeister Saxe hat das Segel-Event am Freitag mit dem traditionellen Kommando eröffnet – und nimmt auch aktiv teil.

Travemünde. Mit dem traditionellen Kommando „Heißt Flagge“ hat Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) am Freitag die Travemünder Woche eröffnet. Zuvor hatte Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) als Schirmherr allen Seglern „viel Wind und erfolgreiche Wettfahrten“ gewünscht. „Travemünde wird in den kommenden zehn Tagen einmal mehr zeigen: Schleswig-Holstein steht für Gastfreundschaft und Begeisterung, für erstklassige Segel-Bedingungen und für perfekte Organisation“, sagte Albig.

Mit Blick auf die gescheiterte Olympia-Bewerbung Lübecks sagte Albig, er hätte den Bewerber-Zuschlag auch Lübeck gegönnt. Doch als Ministerpräsident sei er froh, dass es am Ende eine Entscheidung für Schleswig-Holstein gegeben habe. Der Deutsche Olympische Sportbund hatte im April entschieden, dass Kiel als Segel-Standort an der Hamburger Olympia-Bewerbung teilnehmen soll. Auch Lübeck-Travemünde, Rostock-Warnemünde und Cuxhaven hatten sich Hoffnungen auf den Zuschlag gemacht.

An diesem Mittwoch will Albig erneut bei der Travemünder Woche sein, dann als Aktiver. Der Regierungschef tritt beim „Rotspon Cup“ gegen Lübecks BürgermeristerSaxe an. Die Travemünder Woche dauert bis zum 26. Juli. Die Veranstalter rechnen mit rund einer Million Besuchern.