Schleswig-Holstein

Party und spannende Rennen zur Travemünder Woche

Die Segelyacht Scho-Ka-Kola segelt vor Travemünde während der Travemünder Woche (Archivfoto)

Die Segelyacht Scho-Ka-Kola segelt vor Travemünde während der Travemünder Woche (Archivfoto)

Foto: dpa Picture-Alliance / Maurizio Gambarini / picture-alliance/ dpa

Travemünder Woche bietet traditionell Spaß für Segler und Partygänger. Auch Bürgermeister Saxe muss bei einem Rennen wieder ins Boot.

Travemünde. Segeln und Feiern in unmittelbarer Nachbarschaft: Das ist das Markenzeichen der Travemünder Woche. Auch im 126. Jahr ihres Bestehens gibt es bei der zweitgrößten Segelsportveranstaltung Schleswig-Holsteins nach der Kieler Woche ein abwechslungsreiches Programm. Zu den Höhepunkten gehört das Rennen um den Lübecker Rotspon Cup, teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Eröffnet wird die Travemünder Woche 2015 am Freitag (17. Juli) von Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD).

Als Schirmherr wird auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) erwartet. „Ich freue mich riesig auf die Travemünder Woche, auf spannende Regatten und eine tolle Atmosphäre“, sagte Saxe. Auf der rund 80.000 Quadratmeter großen Partymeile zwischen der Travepromenade und der Bertlingstraße gibt es Essen und Trinken für jeden Geschmack.

Beim Segelprogramm wird an den zehn Wettkampftagen auf zwölf Regattabahnen in rund 25 Bootsklassen um Punkte und Pokale gekämpft. Den Anfang machen am 18. Juli die Dickschiffe mit ihrer Mittelstreckenwettfahrt von Travemünde nach Grömitz und zurück. Insgesamt haben sich nach Angaben der Veranstalter etwa 1500 Aktive angemeldet. Erwartet werden rund eine Million Besucher. Mit einem großen Feuerwerk soll die Travemünder Woche am 26. Juli zu Ende gehen.