2. Basketball-Bundesliga Pro B

SC Rist zieht als Tabellenzweiter in die Playoffs ein

Michael Claxton freute sich mit seiner Mannschaft (Archivbild)

Michael Claxton freute sich mit seiner Mannschaft (Archivbild)

Foto: Meincke / Meincke/ZGBZGH

Basketball-Männer siegen am 26. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga Pro B gegen den Tabellenletzten BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen.

Wedel.  Die Basketball-Männer siegen am 26. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga Pro B gegen den Tabellenletzten BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 mit 94:79.

Während der SC Rist damit als Tabellenzweiter in die Playoffs einzieht, die am Sonnabend, 14 Uhr in der Steinberghalle gegen den Siebten der Südstaffel, EN Schwelm Baskets , beginnen, konnten die unterlegenen BSW Sixers als Schlusslicht der Pro B-Nord Staffel den direkten Abstieg in die Regionalliga nicht verhindern.

Lange Zeit war die umkämpfte Partie ausgeglichen, doch im letzten Viertel setzten sich die Wedeler dann fünf Minuten vor Spielende entscheidend auf 75:62 ab. Bis zum Ende konnte dieser Vorsprung noch auf 16 Zähler ausgebaut werden. „Die Sixers haben es uns mit einer aggressiven Pressverteidigung schwer gemacht. In der zweiten Halbzeit kamen wir damit besser zurecht und haben den Ball gut laufen lassen“, sagte der US-Amerikaner.

Nun geht es nach einer Woche Pause direkt weiter mit der Entscheidungsrunde. Steht es nach Hin- und Rückspiel nach Siegen 1:1, wird die letzte Begegnung der im Modus „Best-of-Three“ ausgetragenen Playoffs dann wieder in Wedel stattfinden. Das Heimrecht in der ersten Runde hat das Team wegen einer Platzierung unter den ersten vier Mannschaften in der Hauprundentabelle erlangt.

Viertelergebnisse: 20:23, 16:16, 27:19, 31:21

SC Rist (Punkte): Diante Watkins (27), Brandon Spearman (17), René Kindzeka (11), Denzell Erves (10), Christoph Roquette (8), Fabian Böke, Jonas Laatzen (je 7), Jens Hirschberg (3), Paul Owusu (2), Lennard Larysz (2)