Pinneberg
Fussball

Jan Schrage steigert sich – sein Team noch nicht

Abwehrspieler Jan Schrage (r.) bekam es in der Saisonvorbereitung mit HSV-Angreifer Bobby Wood zu tun. Rugenbergen unterlag mit 1:4.

Abwehrspieler Jan Schrage (r.) bekam es in der Saisonvorbereitung mit HSV-Angreifer Bobby Wood zu tun. Rugenbergen unterlag mit 1:4.

Foto: FOTO: KBS-Picture / KBS-picture

Während die Oberliga-Fußballer des SV Rugenbergen – auch personell – deutlich schwächeln, wird der 21 Jahre alte Innenverteidiger immer besser.

Bönningstedt. „Der Fünfer hat mir gut gefallen. Hinten fast fehlerfrei, super in der Spieleröffnung.“ Detlef Kebbe, langjähriger Top-Manager des Fußballs im Kreis Pinneberg, schrieb dem mit ihm befreundeten Andjelko Ivanko, Trainer des SV Rugenbergen, eine Nachricht.

Das Lob galt Jan Schrage, der bei den Bönningstedter Oberliga-Fußballern ganz konträr zur Entwicklung in der Tabelle – letzter Platz – immer besser wird. Beim 1:2 gegen WTSV Concordia hatte der Innenverteidiger (21) neben vielen anderen positiven Momenten vor allem diese bemerkenswerte Szene geboten: Am eigenen Strafraum ließ er gleich zwei Gegenspieler, die ihn attackierten, mit einem Trick ins Leere laufen, um dann den Angriff in die Wege zu leiten.

Ivanko pflichtet Kebbe, mit dem er letzte Serie erfolgreich beim Wedeler TSV zusammengearbeitet hatte, bei. „Jan verkörpert den Mumm, den wir in unser jetzigen Situation dringend benötigen.“ Das hatte sich bei Schrages Heimdebüt am 25. Februar gegen Buchholz 08 (0:1) noch ganz anders angehört. „Als Rechtsverteidiger leistete er sich eine Ungenauigkeit nach der anderen“, schrieb das Hamburger Abendblatt.

Schließt sich nun der Kreis? Am Sonntag tritt der SVR in Buchholz an. Wieder einmal benötigt das Team drei Punkte, um im Kampf um den Klassenerhalt, der sich abzeichnet, nicht noch weiter ins Hintertreffen zu geraten. Die Hoffnungen auf das erste Saisonspiel ohne Gegentor ruhen auf dem Anfang des Jahres von Eintracht Norderstedt verpflichteten Jan Schrage.

Und noch etwas war Ivanko trotz der Niederlage gegen „Cordi “ aufgefallen. „Wenn Leon Neumann marschiert ist, sollte Kevin Beese auf der rechten Seite die Lücke schließen. Das hat funktioniert.“ Der Coach muss sich etwas Neues einfallen lassen. Beese steht wegen einer Erkrankung nicht zur Verfügung. Ivanko entfährt ein Stoßseufzer. „Unser großer Kader existiert nur auf dem Papier.“ Immerhin kehrten Spielmacher Jaques de Oliveira und Sebastian Munzel aus dem Urlaub zurück. Beide Akteure werden zunächst in der U23 (Kreisliga) Wettkampfpraxis sammeln. Das machte am vergangenen Sonntag auch Dennis von Bastian, der beim 3:0 über Rasensport Uetersen II den letzten Treffer der Partie erzielte und darüber hinaus überzeugte. Ivanko weiß noch nicht, ob er den erfahrenen Regisseur in den Kader fürs Spiel nehmen soll. „Kreisliga und Oberliga, das ist nun mal ein himmelweiter Unterschied.“

Nach Verletzungspause sucht Hoppe nach seiner Form

Weiterhin das Vertrauen genießt Patrick Hoppe, der verletzungsbedingt einen Großteil der Vorbereitung verpasst hatte und seiner Bestform weit hinterherhinkt. Ivanko bricht eine Lanze für den Stürmer. „Mit seinem starken Charakter wird er uns früher oder später wertvolle Dienste leisten.“

Zu den wichtigsten Akteuren von Union Tornesch zählt Allrounder Christian Kulicke, der nach seinem Urlaub auswärts gegen den TSV Sasel wieder zur Verfügung steht. Dafür begibt sich nun Mittelfeldspieler Fabian Knottnerus an Meer und Strand. Trainer Thorben Reibe bringt dafür Verständnis auf. „Mehr Freizeit. Das war nun einmal die Bedingung der Pinneberger Spieler, als sie 2018 zum FC Union wechselten.“

Der Aderlass seinerzeit führte zum Abstieg des VfL Pinneberg, der gegen die Zweite von Barmbek-Uhlenhorst gewinnen will, um sich dasselbe Schicksal in der Landesliga zu ersparen. Nach internen Differenzen haben sich der Club und Verteidiger Keven Bostelmann getrennt.

Der SSV Rantzau setzt gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten TuRa Harksheide auf Marvin Jensen, der nach seiner Einwechselung auswärts gegen den HEBC (1:3) für Belebung gesorgt hatte. Die SV Halstenbek-Rellingen plant das Gastspiel beim SC Nienstedten mit Innenverteidiger Frederic Ernst - Rippenprellung verheilt. Blau-Weiß 96 bietet auswärts gegen Eintracht Lokstedt wieder Spielmacher Rene Müller auf.

Oberliga Hamburg, 8. Spieltag

Buchholz 08 – SV Rugenbergen

Spielbeginn: Sonntag, 14 Uhr. HA-Tipp: 0:2.

TSV Sasel – Union Tornesch

Spielbeginn: Sonntag, 15 Uhr. HA-Tipp: 3:1.

Landesliga Hammonia, 8. Spieltag:

VfL Pinneberg - HSV Barmbek-Uhlenhorst IISpielbeginn: Sonntag, 14 Uhr. HA-Tipp: 2:2.

SSV Rantzau – TuRa Harksheide

Spielbeginn: Sonntag, 15 Uhr. HA-Tipp: 3:2.

Eintracht Lokstedt – Blau-Weiß 96

Spielbeginn: Sonntag, 14 Uhr. HA-Tipp: 2:1.

SC Nienstedten – SV Halstenbek-Rellingen

Spielbeginn: Sonntag, 15 Uhr. HA-Tipp:1:3.