Pinneberg
Golf

Mit Teamgeist geht es zurück in die Regionalliga

Das Golf Herrenteam des GC Hamburg-Holm hat in der Saison 2018 die Oberligastaffel 2 im Endspurt für sich entschieden und steigt in die Regionalliga Nord auf (stehend v.l.n.r.): Captain Thorsten Stapelfeldt, Timo Neuhäusser, Kim Sierts, David Johannes Müller, Alexander Horn, Leif Stüdemann, Tobias Bieri, Alex Mackintosh, Max Schiebler. Kniend: Lennart Wollatz, Tim Neumann, Raphael Ehret, Marvin Piltz, Yannick Bittner, Niklas Jacobsen, Pro Gordon Mackintosh

Das Golf Herrenteam des GC Hamburg-Holm hat in der Saison 2018 die Oberligastaffel 2 im Endspurt für sich entschieden und steigt in die Regionalliga Nord auf (stehend v.l.n.r.): Captain Thorsten Stapelfeldt, Timo Neuhäusser, Kim Sierts, David Johannes Müller, Alexander Horn, Leif Stüdemann, Tobias Bieri, Alex Mackintosh, Max Schiebler. Kniend: Lennart Wollatz, Tim Neumann, Raphael Ehret, Marvin Piltz, Yannick Bittner, Niklas Jacobsen, Pro Gordon Mackintosh

Foto: GC Hamburg-Holm

Verjüngte Golfherren des GC Hamburg-Holm schaffen den sofortigen Wiederaufstieg. Captain Stapelfeldt meistert den Umbruch im Kader

Holm.  Seinen größten emotionalen Moment in dieser Golfsaison hat Thorsten Stapelfeldt nicht auf dem Platz erlebt. Nein, der zu dieser Punktrunde neu ins Amt gekommene Teamcaptain der Oberligaherren des GC Hamburg-Holm musste sehr an sich halten, als er nach dem letzten Spieltag beim GC Gut Haseldorf mit einigen seiner Spieler ins eigene Clubhaus am Haverkamp zurückkehrte. Als Staffelmeister und Aufsteiger.

Auf der zu diesem Zeitpunkt voll besetzten Terrasse erwartete Stapelfeldt und Co. ein Beifallssturm. „Als alle Mitglieder den Jungs so herzlich bei unserer Ankunft applaudiert haben, das war Gänsehaut put“, sagte Stapelfeldt merklich ergriffen. Aber ganz seine sachliche Art ordnet der Holmer Teamchef, der selber aktiver Spieler der Altersklasse 50 ist, auch diese schöne Szene sogleich in die Bilanz ein, die er nun nach seiner erfolgreichen ersten Amtszeit ziehen kann. „Ich stelle sehr positiv fest, dass unser Club transparenter wird. Die Wahrnehmung unserer Teams bei den Mitgliedern ist gewachsen, das Interesse steigt“, sagt Stapelfeldt und dankt hierfür speziell dem Backoffice des GCHH. „Unser Geschäftsführer Manfred Wilinski gibt uns Captains die Möglichkeit, unsere Teams auf der neuen tollen Webseite zu präsentieren. Er scheut keine Mühen, die Dinge gläserner zu gestalten.“

Das Herrenteam bewältigt seinen Verjüngungsprozess

Kommunikation und Offenheit waren auch wichtig und maßgeblich für eine erfolgreiche Saison. Der neue Captain, der nach zwei Jahren Tätigkeit das Amt von seinem Vorgänger Kay Jacobsen übernahm, musste zu Beginn der Spielzeit einen Personalumbruch verbunden mit einem deutlichen Verjüngungsprozess umsetzen.

Ein Job, der Fingerspitzengefühl erforderte, sollte doch nach dem verpassten Klassenerhalt in 2017 möglichst gleich in der Folgesaison der Wiederaufstieg in die Regionalliga gelingen. Der Erfolg gibt die Antwort: Alles richtig gemacht. „Diese Saison war für uns spielerisch und emotional eine Achterbahnfahrt. Wir hätten diesen Aufstieg niemals realisiert, wenn nicht dieser unfassbare Teamspirit in der Truppe herrschen würde“, sagte Stapelfeldt.

Der muss zum Beispiel – auch beraten von Club-Pro Gordon „Gordi“ Mackintosh – immer mal wieder für den Einzelnen unbequeme personelle Entscheidungen treffen. Doch offenbar immer fair, immer transparent – nicht nominierte Spieler begleiten ihr Team wie selbstverständlich zum Match.

So auch am Finaltag in Haselau, zudem begleitet von vielen Clubmitgliedern, die sich als Caddies, Forecaddies und moralische Stützen verdingten. Genug Rückhalt, um Holms Leif Erik Stüdemann mit 72 (1 unter Par) Tagesbester werden zu lassen und Rivale GC am Sachsenwald im Teamresultat um vier Schläge zu distanzieren.

Abschluss-Tabelle Golf-Oberliga Nord 2
1. GC Hamburg Holm 22 Punkte/185 über Par,
2. GC am Sachsenwald 22 Punkte/190 über Par,
3. GC an der Pinnau 16 Punkte/265 über Par,
4. GC Gut Haseldorf 9 Punkte/440 über Par,
5. GC Großensee 6 Punkte/487 über Par