Pinneberg
Info

Ausblick auf 2015

Das Gelände für das Deutsche Spring- und Dressur-Derby umfasst fünf Hektar und kann nicht erweitert werden. Die Herausforderung besteht darin, die vorhandenen Flächen so klug wie möglich zu nutzen. Viele Pferdetransporter können im nächsten Jahr den gegenüberliegenden Fußballplatz nicht mehr nutzen, da für den Nienstedtener Fussballclub ein Grasplatz in Planung ist. Das HSV-Stadion dient dann als Alternative.

Für die Pferdepfleger, die im Pferde-Lkw übernachten, bedeutet es einen größerer Zeitaufwand. Der Fahrservice sorgt zwischen den Plätzen für die Anbindung, doch jeder Pfleger möchte bei seinen Pferden sein. Für die Sicherheit wird eigens ein Stallmeister mit Wachpersonal und Hunden beschäftigt. Der nächste Tag beginnt für die Pfleger um 6 Uhr.