Pinneberg
Info

Rund ums Derby

Betreuung und Vorbereitung der Pferde: Es gibt neun Kilo Heu, aufgeteilt in drei Rationen, versetzt gefüttert an dreimaligen Futterzeiten: Hafer, Pellets oder Müsli und mindestens 30 Liter Wasser. Zweimal täglich 30 Minuten Schritt führen und zur Belohnung 20 bis 30 Minuten grasen gehen.

Tägliche Pflege beinhaltet vor jedem Start Hufpflege, Zöpfe einflechten, Trensen und Sättel täglich mit Lederseife reinigen. Die tägliche Fellpflege ist ein Muss. Es ist ein massageähnlicher Effekt und dient der Kontrolle für ungewöhnliche Schwellungen.

Voraussetzungen für ein internationales Turnier ist zunächst die Qualität des Pferdes entscheidend. Dann muss ein internationaler Pferdepass bei der FEI in Warendorf beantragt werden. Nationale Pässe sind in der Regel „grün“ und unterscheiden sich vom internationalen Pass mit „lila“.

Das erste Hindernis für Pferd und Reiter wartet beim Veterinärcheck. Jedes Pferd, hat eine Schritt- und Trabprobe mit einer Minimaldistanz von 50 Meter abzugeben. Richtige Wendung und der Bewegungsablauf des Pferdes müssen überzeugen. Auffälligkeiten wie dicke Beine, Gelenk- oder Knieschwellungen – alles wird hinterfragt. Wenn es ganz schlimm kommt, kann das Aus schon vorab erfolgen.

Ergebnisse und Infos über den traditionellen Turnierklassiker in Klein Flottbek gibt es unter www.engarde.de oder www.globalchampionstour.com. Das Kartentelefon ist unter 01805/119115 erreichbar (Montag bis Donnerstag von 9 bis 13 Uhr).

Weitere Stationen der Champions Tour u.a.: Shanghai, Cannes, Monaco, Paris, London, Finale in Doha (Katar).

Fernsehen: Das Deutsche Derby wird am Sonntag, 1. Juni, um 14.15 Uhr live auf NDR übertragen. Um 15.35 Uhr (bis 16.50 Uhr) schaltet sich die ARD vor dem zweiten Umlauf (eventuell mit einem Stechen) ein.