Info

Die besten Spieler der Welt sind Argentinier

Argentinien ist die Polo-Weltmacht. An unterschiedlichen Turnieren nehmen die international renommiertesten Spieler teil, die ihr Talent auf schnellen Pferden vor ständig wachsenden Zuschauermassen zeigen.

Hochsaison hat der Pferdesport im südamerikanischen Herbst (Februar bis Juni) und Frühling (August bis Dezember). Dann strömen Fans aus aller Welt in die riesigen Campos (Stadien).

Die drei Turniere mit dem höchsten Handicap, das Campeonato Abierto des Tortugas Country Club, das Torneo Abierto de Polo und Campeonato Argentino Abierto de Polo, werden sämtlich in Argentinien ausgespielt. Auch die besten Spieler (Handicap +10) sind ausnahmslos Argentinier.

In der Catedral del polo in Palermo, ein mondänes Stadtviertel von Buenos Aires, wird jährlich das Campeonato Argentino Abierto de Polo ausgetragen, das den Stellenwert einer Weltmeisterschaft besitzt.

Als Polo-Hauptstadt gilt allerdings Pilar in der Provinz Buenos Aires. Weitere berühmte Spiel- und Sportstätten sind Cañuelas, Lobos und General Rodríguez.

In Südamerika können Polo-Fans nicht nur Spitzenleistungen bestaunen, sondern den Sport auch erlernen. Intensivkurse bieten viele Clubs und Reiseveranstalter an.