Pinneberg
Unfall in Pinneberg

Tragödie nach Party: Auch Fahrer (19) gestorben

Das zerstörte Fahrzeug am Unfallort in Pinneberg. Ein 19-Jähriger kam ums Leben, vier weitere Jugendliche wurden schwer verletzt.

Das zerstörte Fahrzeug am Unfallort in Pinneberg. Ein 19-Jähriger kam ums Leben, vier weitere Jugendliche wurden schwer verletzt.

Foto: Jonas Walzberg / dpa

Zwei junge Männer sind nach dem tragischen Unfall tot. Weitere Teenager wurden schwer verletzt. Polizei sucht dringend Zeugen.

Pinneberg. Nach dem verheerenden Autounfall im Pinneberger Stadtteil Eggerstedt, bei dem am Sonntag der Beifahrer (19) gestorben war, ist auch der Fahrer (19) im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sei der junge Mann am Dienstag seinen Verletzungen erlegen.

Wie das Abendblatt berichtete, war der voll besetzte Kleinwagen nach einer Party am Sonntag gegen 1 Uhr an der Straße An der Raa in einer Linkskurve außer Kontrolle geraten und gegen einen Baum gefahren. Das Auto war durch die Wucht des Aufpralls völlig zerstört worden. Besonders tragisch: Gemeldet wurde der Unfall laut Feuerwehr von einem Jugendlichen, der zuvor mit den späteren Unfallopfern eine Veranstaltung in der Nähe besucht hatte.

Weil das Auto aber voll besetzt war, hatte sich der Jugendliche zu Fuß auf den Heimweg gemacht und nach wenigen Hundert Metern seine schwer verletzten Freunde in dem Unfallwagen gefunden. Er musste, wie viele der Retter auch, psychologisch betreut werden.

Tödlicher Unfall in Pinneberg: 19-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Nur ein Schwerverletzter hatte sich allein aus dem Wrack befreien können, die vier übrigen Insassen mussten von der Feuerwehr unter Einsatz von schwerem Gerät aus dem Wagen befreit werden. Der 19 Jahre alte Beifahrer verstarb an der Unfallstelle.

Von den teils lebensgefährlich verletzten anderen Insassen sind ein 17- und ein 18-Jähriger inzwischen außer Lebensgefahr, wie die Polizei weiter mitteilte. Ob bei der Unfallursache Alkohol eine Rolle spielte, ist nach Polizeiangaben weiter Gegenstand der Ermittlungen.

Um die Ursache zu klären, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Kleinwagen, ein Hyundai, wurde beschlagnahmt, der Sachschaden auf 15.000 Euro geschätzt. Die Polizei Pinneberg bittet Zeugen, sich unter 04101/2020 zu melden.