Pinneberg
Kreis Pinneberg

Jede Menge Oldtimer im Arboretum zu sehen

Hauke Fleckenstein (v. l.), Klaus-Jürgen Bahrke, Stephanie Vieth und Guntram Hohorst neben einem Packard Eight

Hauke Fleckenstein (v. l.), Klaus-Jürgen Bahrke, Stephanie Vieth und Guntram Hohorst neben einem Packard Eight

Foto: Lea Sirowitzki / HA

Die Veteranenfahrt beginnt in diesem Jahr nicht in der Kreisstadt sondern im Arboretum in Ellerhoop und führt nach Pinneberg.

Pinneberg.  Das Oldtimertreffen von Pinneberg Mobil hat einen neuen Veranstaltungsort: Die 19. Veteranenfahrt beginnt am Sonntag, 3. Juni, um 10 Uhr im Arboretum in Ellerhoop und nicht wie in den Jahren zuvor an der Drostei. Die Organisatoren Klaus-Jürgen Bahrke, Hauke Fleckenstein und Guntram Hohorst sind selbst große Freunde der alten Autos.

Bahrke ist bereits nach Shanghai und durch die baltischen Staaten nach St. Petersburg gefahren. Das älteste Fahrzeug des 72-Jährigen ist ein Ford Modell T, Baujahr 1925. Früher hatte Bahrke auch diverse Mercedes-Oldtimer: „Die hab ich dann verkauft, um mir den Ford zu holen, damals für 520 D-Mark. Heute stehen noch Modelle von Lloyd und Audi aus den 50er- bis 70er-Jahren, in meiner Garage.“

Von 8.30 Uhr an treffen sich die Autobesitzer im Arboretum, Thiensen 4. Bis um 10 Uhr kann geguckt werden. Dann beginnt die Fahrt aus Ellerhoop nach Pinneberg zur K&S-Seniorenresidenz. Nach der Ausfahrt mit Stopps in Lutzhorn, Uetersen und Moorrege machen die Fahrer um 13.30 Uhr in der Seniorenresidenz Pause. Dort werden die Fahrzeuge präsentiert. Es gibt für Besucher und Teilnehmer Getränke und Gegrilltes zu Live-Musik. Anschließend fährt die Autokarawane zurück ins Arboretum, wo die Oldtimer erneut ausgestellt werden. 80 bis 100 Wagen werden laut Veranstalter erwartet.