Pinneberg
Kreis Pinneberg

Falsche Polizisten legen Wedelerin herein

Die Betrüger gaben sich als Polizisten aus

Die Betrüger gaben sich als Polizisten aus

Foto: picture alliance / dpa

Die Betrüger stahlen der 84-jährigen Rentnerin Wertgegenstände im Wert von mehreren 10.000 Euro. Polizei warnt vor falschen Beamten.

Wedel.  Falsche Polizisten haben in Wedel eine Rentnerin reingelegt und Beute im Wert von mehreren 10.000 Euro gemacht. Die Polizei warnt dringend davor, den Betrügern auf den Leim zu gehen.

Die 84 Jahre alte Seniorin, die an der Königsbergstraße in Wedel wohnt, bekam gegen 21.20 Uhr am Mittwoch einen Anruf. Am anderen Ende der Leitung war ein Mann, der sich als Polizist vorstellte und die Wedelerin auf Wertgegenstände, die sie zu Hause aufbewahren würde, ansprach. Er kündigte dann an, dass ein anderer Polizist in Kürze bei ihr klingeln werde, um die Wertgegenstände zur sicheren Verwahrung mitzunehmen.

Tatsächlich stand wenig später ein Mann vor der Haustür der alten Dame, der sich als Polizist ausgab und wie vereinbart auf die Abholung pochte. Derart überrumpelt, übergab die Wedelerin dem Mann laut Polizeiangaben Wertgegenstände im mittleren fünfstelligen Bereich. Der falsche Polizist soll etwa 1,65 bis 1,75 Meter groß sein, sein Alter gibt das Opfer mit 40 Jahren an. Er soll schlank sein, dunkle Haare haben und einen Bart tragen. Weiteres zur Beschreibung ist nicht bekannt.

Bereits gegen 20 Uhr am Mittwoch erhielt eine 91 Jahre alte Frau, die in unmittelbarer Nachbarschaft des Opfers wohnt, den Anruf eines angeblichen Polizisten. Als ihr Sohn das Telefongespräch übernahm, legte der Täter auf. Die Kripo sucht Zeugen, die in den Abendstunden in der Königsbergstraße verdächtige Personen oder Autos gesehen haben. Hinweise: 04101/20 20.