Pinneberg
Quickborn

Medien-Campus klärt über Digitalisierung auf

Anna Graf, Marketing, und Oberstufenleiter Florian Wüstenberg

Anna Graf, Marketing, und Oberstufenleiter Florian Wüstenberg

Foto: Burkhard Fuchs

Die freie Gemeinschaftsschule in Quickborn lädt zu Workshops am 3. März ein. Spezialisierung auf Medienprofil in der Oberstufe.

Quickborn.  Noch sind es erst 130 Grundschüler und 90 Kinder, die ab der fünften Klasse die Freie Gemeinschaftsschule in Quickborn besuchen. Doch nach den Sommerferien sollen im Obergeschoss des 17 Millionen Euro teuren Neubaus an der Feldbehnstraße 55 auch die ersten beiden Klassen in der Oberstufe unterrichtet werden, sagt Oberstufenleiter Florian Wüstenberg, der von der privaten Waldorfschule in Elmshorn nach Quickborn gewechselt ist.

Für diesen Donnerstag, 15. Februar, wird zunächst ein Informationsabend für Eltern und Schüler angeboten, der um 19 Uhr beginnt. Und im März beginnt eine Vortragsreihe mit Workshops, die sich mit den Themen Digitalisierung, Gefahren im Internet und Berufschancen in den sozialen Medien beschäftigen, sagt Anna Graf vom Marketing der Privatschule, die sich jetzt Campus-Region Hamburg nennt.

Die Oberstufe wird laut Wüstenberg mit zwei Profilfächern starten. Neben dem naturwissenschaftlichen Profil mit dem Schwerpunkt Biologie werde es ein Medienprofil geben, das die Schüler in die Lage versetzen soll, selber Filme zu drehen. Die technischen Voraussetzungen dafür biete die neue Schule einschließlich der dafür benötigten Geräte und Softwareprogramme. In den naturwissenschaftlichen Fächern werde zudem in Englisch unterrichtet. Zudem soll es einmal in der Woche einen Projekttag geben, bei dem die Schüler so selbstständig wie möglich eigene Aufgaben und Projekte erarbeiten.

Zu einem Tag der offenen Tür mit verschiedenen Workshops sind alle interessierten Eltern und Schüler für Sonnabend, 3. März, ab 10 Uhr eingeladen. Um 13.30 Uhr beginnen die Vorträge und Workshops, für die die Schule laut Anna Graf Experten von der örtlichen Comdirectbank, der Partnerschule vom Filmgymnasium Babelsberg und Start-up-Unternehmen der sozialen Medien gewonnen hat.

Diese Experten referieren darüber, welche Vorteile und welche Gefahren die zunehmende Digitalisierung unserer Gesellschaft mit sich bringe, erklärt Wüstenberg. Spannend verspricht dabei der Besuch von Ben Berger zu werden. Der 17-Jährige gehört zum jungen Team eines neuen sozialen Medienunternehmens in Hamburg, das ein 15-Jähriger aus Quickborn gegründet hat. Von ihm könnten die Besucher am 3. März aus erster Hand erfahren, wie sich medial geschulte Schüler heute auf dem digitalen Markt selbstständig machen und beruflich weiterentwickeln können.

Wer sich für die Workshops an der Campus Region Hamburg, Feldbehnstraße 55, in Quickborn am 3. März (14 bis 17 Uhr) interessiert, melde sich an unter 04106/80 896 20 oder info@freie-gemeinschaftsschulequickborn.de