Pinneberg
Pinneberg

Dwenger hat den besten Jungbäcker des Landes

Ricardo Fernandes Mesquita von der Bäckerei Dwenger

Ricardo Fernandes Mesquita von der Bäckerei Dwenger

Foto: Franziska Fecker / HA

Der Pinneberger Ricardo Fernandes Mesquita (19) siegt beim Landeswettbewerb. Der Geselle backt am liebsten Brot und Torten.

Pinneberg.  Ricardo Fernandes Mesquita, Geselle der Bäckerei Dwenger in Pinneberg, ist Schleswig-Holsteins bester Jungbäcker. Der 19-Jährige konnte beim Landeswettbewerb des Landesinnungsverbandes für das Bäckerhandwerk seine sechs Konkurrenten schlagen. Eine davon ist ebenfalls Auszubildende bei der Bäckerei Dwenger, sie belegte den vierten Platz.

Mesquita und seine Kollegin konnten sich dank ihrer guten Noten in der Gesellen- und Abschlussprüfung diesen Sommer für die Landesmeisterschaft qualifizieren. Thema des Wettbewerbs war „Märchen“. Der gebürtige Pinneberger mit portugiesischen Wurzeln entschied sich für den Froschkönig, da ihm dieses Märchen am besten gefiel. Mit Teig, Marzipan, Lebensmittelfarbe und Handfertigkeit zauberte er zwei kunstvolle Gebäcke, die die Juroren dann auch überzeugten.

Doch warum hat Mesquita den Beruf des Bäckers gewählt? „Ich habe schon immer gern gebacken“, sagt er. „Am liebsten backe ich Brote und Torten“. Des Weiteren habe ihm sein Praktikum in der Bäckerei Dwenger damals so gut gefallen, dass er sich dort für seine Ausbildung bewarb. „Hier ist ein sehr nettes Team.“

Seine nächste Station sind die deutschen Meisterschaften im November in Weinheim, bei denen das Niveau noch höher und die Konkurrenz noch stärker sein wird. Der junge Bäcker wird auf jeden Fall sein Bestes geben. Sein langfristiger Traum: eine eigene Bäckerei in Portugal.