Pinneberg
Elmshorn

Männer umarmen Passanten: Polizei greift ein

Die Polizei verstand bei der Aktion der drei Männer keinen Spaß

Die Polizei verstand bei der Aktion der drei Männer keinen Spaß

Foto: picture alliance / dpa

Drei junge Männer wollten in der Innenstadt fremde Menschen umarmen. Was als Scherz gedacht war, rief die Polizei auf den Plan.

Elmshorn.  Es sollte wohl ein Scherz sein. Doch vor dem Hintergrund der Ereignisse von Köln und Hamburg aus der Silvesternacht hatten die Passanten in der Elmshorner Fußgängerzone kein Verständnis dafür: Dort haben sich drei junge Männer im Alter zwischen 21 und 24 Jahren einen Spaß daraus gemacht, fremde Menschen zu umarmen. Als „vollkommen instinktlos und inakzeptabel“ bezeichnet Elmshorns Revierleiter Thorsten Buchwitz das Verhalten der drei Elmshorner. Die Polizei würde dies nicht als Dumme-Jungen-Streich abtun. „Wir werden die strafrechtliche Relevanz des gezeigten Verhaltens prüfen und mit den Männern normenverdeutlichende Gespräche führen“ so Buchwitz weiter.

Daher fordert die Polizei weitere Betroffene auf, sich unter Telefon 04121/80 30 zu melden. Nach bisherigen Erkenntnissen trieb das Trio am vorigen Wochenende sein Unwesen. Zu unsittlichen Berührungen kam es offenbar nicht. Die Betroffenen beiderlei Geschlechts fühlten sich durch das Verhalten der Männer aber belästigt und befürchteten teilweise einen Trickdiebstahl. Polizisten stellten die Männer im Bereich Alter Markt und verwiesen sie der Fußgängerzone.