Pinneberg
Quickborn

Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall in Quickborn kam ein Mann ums Leben

Bei einem Verkehrsunfall in Quickborn kam ein Mann ums Leben

Foto: dpa Picture-Alliance / Marcus Führer / picture-alliance/ dpa/dpaweb

Bei einem Verkehrsunfall in Quickborn kam ein 33-jähriger Motorradfahrer ums Leben. Ein Autofahrer hatte ihn beim Abbiegen übersehen.

Quickborn.  Bei einem Verkehrsunfall in Quickborn kam ein 33 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Bereich Bad Bramstedt ums Leben. Der Unfall ereignete sich bereits am Sonnabend gegen 19.45 Uhr an der Kreuzung Kieler Straße/Ellerauer Straße. Ein 68-jähriger Autofahrer hatte den 33-Jährigen beim Abbiegen von der Kieler Straße auf die Ellerauer Straße übersehen. Infolge des Aufpralls wurde der Motorradfahrer gegen einen Ampelmast geschleudert und starb noch an der Unfallstelle.

Ein Arzt, der zufällig an den Unfallort kam, versuchte den Motorradfahrer zu animieren, kurz darauf trafen auch Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte an der Unfallstelle ein. Doch der 33-Jährige erlag kurz darauf seinen schweren Verletzungen. Die Kreuzung musste für den Verkehr gesperrt werden. Der 68-jährige Unfallverursacher und dessen Mitfahrerinnen blieben unverletzt. Der Sachschaden wird mit etwa 11.000 Euro beziffert.

Die Quickborner Polizei führt die Unfallermittlungen. Die beiden Fahrzeuge, eine Opel und das Motorrad wurden sichergestellt. Ermittelt werden soll, ob der Motorradfahrer eventuell mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich einfuhr.

Zeugen des Unfalls, die sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, dies nachzuholen. Hinweise nimmt die Polizei Quickborn unter Telefon 04106/63000 entgegen.