Pinneberg
Quickborn

Drogeneinfluss: 18-Jähriger verursacht Unfall

Bei dem Unfall in der Nacht zu Sonntag wurde glücklicherweise niemand verletzt

Bei dem Unfall in der Nacht zu Sonntag wurde glücklicherweise niemand verletzt

Foto: dpa Picture-Alliance / Marcus Führer / picture-alliance/ dpa/dpaweb

Er hätte das Auto besser stehen lassen sollen: Die Fahrt eines 18-Jährigen unter Alkohol- und Drogeneinfluss endete mit Totalschaden.

Quickborn.  Ohne Führerschein, dafür unter Alkohol- und Drogeneinfluss saß ein 18-Jähriger in der Nacht zu Sonntag am Steuer. Die Fahrt endete mit einem Totalschaden, verletzt wurde zum Glück niemand. Wie die Polizei mitteilte, alarmierten Zeugen gegen 3 Uhr die Beamten. Ein Auto war mit überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Kieler Straße abgekommen. Der Fahrer hatte die Kontrolle verloren, der Wagen geriet ins Schleudern, rammte einen fünf Meter hohen Baum und kam auf einem Feld zum Stehen.

Die beiden Insassen flohen zu Fuß in Richtung Hasloh. Der 18-Jähriger Fahrer aus Quickborn kam aber nach etwa 30 Minuten an die Unfallstelle zurück. Ein Atemalkoholtest ergab 1,10 Promille. Zudem räumte er den Drogenkonsum ein. Die Fahrerlaubnis konnte nicht entzogen werden, da er keine besaß. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkohol- und Drogeneinfluss, Unfallflucht sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.