Pinneberg
Kreis Pinneberg

Polizei warnt vor Dieben in heißen Nächten

In Wedel gab es am vergangenen Wochenende gleich mehrere Fälle von Diebstahl (Symbolbild)

In Wedel gab es am vergangenen Wochenende gleich mehrere Fälle von Diebstahl (Symbolbild)

Foto: Nicolas Armer / picture alliance / dpa

Viele Bewohner lassen bei sommerlichen Temperaturen Fenster und Türen über Nacht geöffnet. Die Polizei rät zu mehr Vorsicht.

Kreis Pinneberg. Tropische Nächte mit Temperaturen von mehr als 20 Grad Celsius: Bei dieser Hitze erhofft sich manch Bewohner des Kreises Pinneberg mittels offener Fenster und Türen etwas Erfrischung in den eigenen vier Wänden. Insbesondere am späten Abend und nachts werden derzeit vielerorts die Schotten aufgemacht. Für die Polizeidirektion Bad Segeberg Grund genug, eine Warnung herauszugeben. Sprecherin Sandra Mohr rät zu Vorsicht. Die Erfahrung zeige, dass auch die Anwesenheit von Bewohnern Langfinger nicht unbedingt abschrecke.

In Wedel habe die Polizei es am vergangenen Wochenende gleich mehrere Fälle aufnehmen müssen. Am Freitagabend gegen 21 Uhr sei ein Dieb in den Waschkeller eines Hauses in der Rudolf-Breitscheid-Straße gelangt. Die Bewohnerin habe nur kurz die Wäsche aufhängen wollen. Ihre Handtasche sei geplündert worden. Sie habe den etwa 30 Jahre alten Dieb noch davonlaufen sehen. Laut Polizei trug er ein weißes Muskelshirt und eine beigefarbene, kurze Stoffhose. Im Egenbüttelweg habe am Sonnabend ein offenes Fenster Gelegenheit zum Einsteigen geboten. Ein bislang unbekannter Dieb sein bei Anwesenheit der Bewohner in der Zeit von 19 Uhr bis 21 Uhr in das Haus eingedrungen und habe Schmuck gestohlen. Am Sonnabend, in der Zeit von 20.30 Uhr bis 23 Uhr, lud die offenstehende Terrassentür eines Hauses in der Straße Breiter Weg Diebe ein. Dort wurde Bargeld gestohlen. Hinweise zu den Taten nimmt die Kriminalpolizei in Pinneberg unter der Telefonnummer 04101/20 20 entgegen.