Pinneberg

Lernen fürs Leben

Das VHS-Frühjahrssemester beginnt

Die Volkshochschulen des Kreises Pinneberg in Elmshorn, Pinneberg, Wedel, Quickborn, Schenefeld, Tornesch-Uetersen, Halstenbek, Bönningstedt und Barmstedt haben landesweit das dichteste Bildungsangebot

Bilanzbuchhalter, Work-Life-Balance und Kreatives Coaching

Berufliche Bildung ist das Schwerpunktthema der VHS Pinneberg, die zum Frühjahrssemester mehr als 470 Kurse anbietet. IHK-Prüfungsvorbereitungskurse haben Tradition an der VHS. Fachwirte in den Bereichen Handel, Wirtschaft und Industrie sowie geprüfte Bilanzbuchhalter und Betriebswirte sind regelmäßige Angebote. Am 21. April startet der Vorbereitungskurs für den geprüften Bilanzbuchhalter, am 20. April der Vorbereitungslehrgang für den Fachwirt Handel, Wirtschaft und Industrie. Weiteres erfolgreiches Abschlussformat ist Xpert Business; am 24. Februar startet der nächste Xpert Business Kurs geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung.

Dem Trendthema Gesundheit und Beruf widmen sich unter anderem „Work-Life-Balance statt Burnout“ und Gesundheitscoaching. Unter Bildungsurlaub sind beispielsweise im Angebot „Kreatives Coaching für Beruf und Alltag“ sowie „Meditieren, Konzentrieren, Fotografieren“.

Für Senioren gibt es diverse Einführungskurse zum Einstieg in PC, Fotografie und Bildbearbeitung. Die VHS Pinneberg bietet im Bereich Sprachen 120 Kurse in 14 Sprachen an. Entspannungskurse sind gut nachgefragt, sie reichen von Feldenkrais über Qi Gong bis Yoga. Künstlerisch Interessierte haben im Kunsttreff das Angebot, Ateliers zu besichtigen, der Literaturkreis beschäftigt sich in diesem Semester mit „Der Erwählte – Thomas Mann“.

www.vhs-pinneberg.de

Stadtrundgänge, Eltern-Lan und der Internationale Chor

Abendblatt-Chefautor Thomas Frankenfeld ist am 31. März zu Gast im Wedeler VHS-Haus und wird über aktuelle Entwicklungen im Mittleren und Nahen Osten sprechen – eines der Highlights unter den 370 Angeboten im Frühjahrssemester. Weitere Kurse beschäftigen sich mit Rechtspopulismus und Rechtsextremismus in der „Mitte“ der Gesellschaft. Ein Muss für historisch interessierte Wedeler: die Stadtrundgänge mit diversen Routen unter Führung von Thies Bitterling. Wie kann das Risiko verringert werden, Opfer einer Straftat zu werden? Wer mehr wissen möchte, sollte sich für den kostenfreien Vortrag von Reino Timm, dem stellvertretenden Polizeirevierleiter in Wedel, anmelden.

Beim Eltern-LAN erhalten Eltern die Möglichkeit, eigene Computerspieleerfahrungen zu sammeln und über die Wirkung der virtuellen Spielewelten Heranwachsender mit Spielern und Experten ins Gespräch zu kommen.

Die VHS Wedel bietet unter dem Titel „Museum hautnah“ mehrere Live-Online-Vorträge, ein Kooperationsprojekt von 40 VHS. Den Anfang macht Oskar Schlemmer in der Staatsgalerie Stuttgart am 3. März mit „Visionen einer neuen Welt“. Singen verbindet: Der Internationale Chor von VHS und Musikschule trifft sich jeden Dienstag von 20 bis 21.30 Uhr zum gemeinsamen Singen. Anmeldung bei VHS oder Musikschule, der Eintritt ist frei.

www.vhs.wedel.de

Besuch bei der Polizei, Wohnen im Alter und „Entgiftungsfabrik“ Leber

Tatort Halstenbek – dieser spannende Titel ist neu unter den 385 Kursen der VHS Halstenbek. Am 28. April wird der Vize-Revierleiter Götz Nowobilski im Rellinger Polizeirevier die Teilnehmer über aktuelle Themen in der Baumschulgemeinde von der örtlichen Kriminalitätsentwicklung bis zur Jugendkriminalität informieren.

„Komfortabel wohnen im Alter“ beschäftigt sich mit der rechtzeitigen Planung für diesen Lebensabschnitt. „Apfelsinen in Omas Kleiderschrank“ heißt eine Veranstaltung, um Menschen mit Demenz besser zu verstehen. Neu im Sprachbereich sind Katalanisch, Japanisch für die Reise und Business English. Neu bei Gesundheit und Fitness sind etwa die „Entgiftungsfabrik“ Leber, Einführung in die Schüßlersalze und Hormon-Yoga.

Wer auf den Spuren von Ludwig IV. und Marie Antoinette vom prächtigen Rokkoko in Versailles bis in die finstersten Verliese von Paris wandeln möchte, sollte die vierteilige Zeitreise buchen, die vom 5. März an jeweils donnerstags stattfindet.

www.vhs-halstenbek.de

Hafen und Alster im Blick, Kinderschwimmen und Sprotten räuchern

Die VHS Bönningstedt/Amt Pinnau, die in diesem Jahr 40 Jahre alt wird, bietet außer vielen neuen Kursangeboten drei größere Themenbereiche für das Frühjahrssemester. So stellt Kevin Axt, Gründer und Betreiber des Altonaer Hafenarchivs, spannende geschichtliche Vorträge in Verbindung mit Exkursionen vor. Dieses Semester nimmt er die Alster und den Hafen unter die Lupe.

Meteorologe Hilger Erdmann stellt Gewitter, Hurrikans, das arktische Eis und die Entstehung von Tiefs auf spezielle Weise dar. Wer eine Ader für leckere Fischgerichte je nach Saison hat, ist bei Küchenmeister Karl-Heinz Arnhardt richtig. Und die neu eröffnete „Alte Fischräucherei“ in Eckernförde bietet einen Kurs in Sprottenräucherei an – zum anschließenden Verspeisen oder Mit-nach-Hause-nehmen.

Zudem werden die beliebten Kinderschwimmkurse von der Wassergewöhnung bis hin zum Gold-Abzeichen erweitert mit dem Angebot „Kinder kraulen...“ Kraulen lernen von der Pike auf mit unterschiedlichen Kraulübungen und ganz viel Spaß!

www.vhs-boenningstedt.de

Bildungsurlaub, Klimaschutz und ganz viel Energie

Schenefeld ist zu einer der drei „energieeffizientesten Muster-Kommunen“ in Deutschland gekürt worden. Daher steht 2015 ganz im Zeichen des „Energiejahres“, was sich im VHS-Programm mit mehr als 20 Veranstaltungen übers Jahr rund um das Thema Energie niederschlägt. So beispielsweise am 17. Februar bei einem Vortrag im Rathaus „Der European XFEL – in Femtosekunden zu neuen Energien“; eine Besichtigung der unterirdischen Experimentierhalle des XFEL folgt am 26. September. Dann referiert ein Baubiologe am 19. März über „Mehr Energie, weniger Stress“. „Moorschutz ist Klimaschutz“ lautet das Motto einer Radtour zu den Mooren des Regionalparks Wedeler Au am 6. Juni. Krimi-Lesungen mit dem Thema „Kriminelle Energie“ zum Jahresende schließen diese Veranstaltungsreihe ab.

Die VHS Schenefeld weist zudem auf das vielfältige Angebot für Bildungsurlaube – insgesamt 68 – aus den Bereichen Berufliche Fortbildung , Sprachen und Gesundheit hin, das gemeinsam mit den anderen Volkshochschulen vorgehalten wird.

www.vhs-schenefeld.info

Theater-Abo, Einstieg ins Mentaltraining und das System der Bachblüten

Die Volkshochschule der Stadt Barmstedt bietet pro Semester rund 50 Kurse mit etwa 350 Unterrichtseinheiten an. Im Veranstaltungsheft bietet ein Stadtplan einen Überblick über die Veranstaltungsorte der VHS.

Außer dem Besuch der Kurse haben Interessierte die Möglichkeit, ein Theater-Abo mit fünf oder sechs Veranstaltungen – beispielsweise Komödien und Opern – etwa in der Laeiszhalle oder im Ohnsorg-Theater zu buchen. Der Bustransfer nach Hamburg und zurück ist in dem Abo enthalten.

In unregelmäßigen Abständen finden weitere Fahrten zu Musicals, zum Ballett sowie Kulturreisen statt. Aktuell befindet sich „Die Kleine Meerjungfrau" im Angebot.

Neue Kurse bei der VHS Barmstedt in diesem Frühjahrssemester sind beispielsweise „Die IT-Welt Zuhause", „Freie Malerei", „Einstieg in das Mentaltraining" oder „Das einfache System der Bachblüten". Interessant auch die „Homöopathische Hausapotheke“, „Männer an den Herd“, Whiskey-Seminare, „Die Freude am Singen entdecken“ und „Klönschnack op Platt.

www.barmstedt.de

Große Pötte im Schiffssimulator steuern und Ballett für Erwachsene

Das Frühjahrssemester der Volkshochschule Tornesch-Uetersen umfasst insgesamt 474 Kurse mit 8478 Unterrichtseinheiten, davon etwa 130 Kurse in Uetersen. Im Einsatz sind 148 Dozenten. Die Schulungen finden in Tornesch meistens im VHS-Gebäude am Tornescher Hof statt sowie in den Klassenräumen der Klaus-Groth-Schule. Neu bezogen wurde mit einigen Kursen das Stadtteilbüro an der Pommernstraße 99. In Uetersen laufen viele Kurse in der Rosenstadtschule, Birkenallee, dem Rathaus, der Stadthalle und einige im Museum Langes Tannen.

Ein Highlight im Angebot ist die Qualifizierung betriebliches Gesundheitsmanagement mit IHK-Zertifikat über 84 Unterrichtsstunden. Kosten 895 Euro, Beginn am 20. Mai.

Wer ein Faible für Seefahrt und große Pötte hat, sollte sich schnell für eine Fahrt zum Maritimen Museum nach Hamburg am 3. Februar anmelden. Dort erleben Interessierte im Museum eine Zeitreise durch 3000 Jahre Schifffahrtsgeschichte über neun Decks, und im neu eingerichteten Schiffssimulator des Museums können Freizeitkapitäne an Bord eines Containerschiffes die Häfen von Rotterdam, Singapur oder Hamburg anlaufen. Die Kosten für den Trip betragen 35 Euro.

Ein neuer Ballettchoreographie-Kurs richtet sich an jüngere, aber auch ältere Erwachsene, die mit dem Ballettpädagogen Jan Michael Vehstedt an 20 Abenden auf einfachem bis mittlerem Niveau Choreographien erarbeiten. Voraussetzung sind mindestens vier Jahre Ballett – es reicht Balletterfahrung in der Kindheit – oder gute tänzerische Vorerfahrung. Info-Termin: 29. Januar. Die Gebühr beträgt 88,60 Euro.

www.vhs-tornesch-uetersen.de

Mittlerer Schulabschluss, Improvisationstheater und Vital-Woche auf Sylt

Dem Ziel, die Zahl der Jugendlichen ohne Abschluss zu reduzieren und die Berufsorientierung weiter zu stärken, kommt die VHS Elmshorn mit dem angebotenen Erwerb des nachträglichen Mittleren Abschlusses nach: Im Frühjahr geht der laufende, zweijährige Lehrgang in die zentrale Abschlussprüfung. Start des neuen Lehrgangs 2015 bis 2017 ist am 1. September. Insgesamt bietet die VHS Elmshorn 474 Veranstaltungen, die sich auf 9800 Unterrichtsstunden in den Bereichen Politik und Gesellschaft, EDV, Beruf und Arbeitswelt, Sprachen, Gesundheit und Kultur verteilen.

Besonderheiten im neuen Semester sind die „Gedenktage 2015“ mit dem 70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz. Interessant auch die Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland“ am 8. Mai. Wer Lust auf Improvisationstheater hat, sollte sich das Wochenende 24./25 Januar für Stefan Heydeck von der Steifen Brise Hamburg reservieren. Dem Stress im Alltag wirkt entgegen ein Bildungsurlaub, eine „Vital-Woche“ auf Sylt. Anmeldeschluss: 2. März. Der Seele und dem Körper können Teilnehmer auch bei einem Fitness- und Laufwochenende an der Nordsee in St. Peter-Ording Gutes tun. Anmeldeschluss: 13. April.

Der Fremdsprachenbereich bietet 102 Kurse in 16 Sprachen, und im Bereich EDV ist die ganze Palette von mobilen Endgeräten bis zur digitalen Fotografie im Angebot.

www.vhs-elmshorn.de

Glücksworkshop, Studienreise nach Italien und Fit auf dem Tablet

Interessante Neuheiten hat die VHS Quickborn auf 72 Seiten in 255 Angeboten parat – vom Glücksworkshop über Spezialkurse zum neuen Windows-Tablet, Einsteigersprachkurse Schwedisch und Russisch bis zum Malcafé am Wochenende und Wandertag zur Götzberger Mühle mit Picknick. Das Thema Gesundheit ist ein besonderer Schwerpunkt mit vielen Kursen. Die beruflichen Perspektiven im Immobilienbereich sind weiter sehr positiv. Im Immobilienbereich weitet die VHS daher ihr Angebot um drei neue Berufsbilder aus: Für 14. bis 17. April ist der neue Lehrgang Berater für Immobilienfinanzierungen terminiert, und im Sommer starten dann die Kurse Immobilienassistent und Marketingassistent. Schnelle Anmeldung lohnt sich.

Neues auch bei den Studienreisen: Im Frühjahr geht es vom 18. bis 25. April nach Italien (Apulien – ins Land der Trulli) und vom 15. bis 20. September zu einer Fachstudienreise nach Madrid und den Königsstädten Kastiliens. Im Bereich EDV gibt es Kompaktkurse für alle Besitzer der Android-Tablets – und ganz neu: Tablet-Seminar Windows 8.1 und Windows RT 8. Start: 14. März.

Im Bereich Gesellschaft ist „Gutes Deutsch in allen Lebenslagen – was wir mit unserer Sprache alles machen können!“ interessant. Neu im Repertoire der Sprachen sind die Englischkurse für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 bis 13.

www.vhs-quickborn.de