Kindernachrichten

Freiwillig in die Schule

Könnt ihr euch vorstellen, abends oder am Wochenende zur Schule zu gehen – und auch noch freiwillig?

Für euch kaum vorstellbar, doch für viele Menschen ganz selbstverständlich. Sie besuchen eine Volkshochschule, kurz VHS. 924 gibt es in Deutschland, neun davon im Kreis Pinneberg (Festland).

Die meisten Volkshochschulen wurden nach dem Ersten Weltkrieg gegründet, weil die Menschen damals eine sehr schlechte bis gar keine Bildung hatten. Das lag oft daran, dass sie wenig Geld hatten und es sich nicht leisten konnten, sich weiterzubilden. Ende 1918 wurde im thüringischen Jena eine Volkshochschule gegründet, und bereits einen Tag später hatten sich etwa 2000 Menschen als Zuhörer eingeschrieben.

Das Angebot der Kurse hat sich seitdem immer weiter vergrößert. Es gibt zum Beispiel Fremdsprachen-, Computer- und Yogakurse. Der Lehrer heißt Dozent, und die Unterrichtsstunden werden Kurse, Seminare oder Exkursionen genannt.

Viele Volkshochschulen bieten auch extra Kurse für Kinder und Jugendliche an. Da kann man dann beispielsweise Schwimmkurse von der Wassergewöhnung bis zum Gold-Abzeichen machen. In diesen Tagen stellen viele Volkshochschulen im Kreis Pinneberg ihre Programme vor.