Pinneberg
Schüler machen Zeitung

Chatten mit Fremden in sozialen Netzwerken kann gefährlich sein

Heutzutage werden Social Networks in der ganzen Welt genutzt, doch ist das gut oder schlecht?

Laut unserer Umfrage in einer 8. Klasse finden 74 Prozent der Jugendlichen Social Networks gut und 26 Prozent schlecht. Das Positive daran ist, dass man zum Beispiel mit Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt bleiben kann. Außerdem ist es ein guter Zeitvertreib, indem man Spiele spielt, chattet oder sein Wissen erweitert. Es hat jedoch auch viele negative Seiten, so kann es zu einer Sucht oder zu Mobbing kommen. Es kann auch gefährlich werden, mit Unbekannten zu chatten oder persönliche Infos oder Fotos freizugeben.

Doch was kann man dagegen tun? Man sollte die Zeit dafür beschränken, zum Beispiel auf eine Stunde pro Tag. Am besten ist es, Kontakt zu Fremden vermeiden, Accounts zu sichern und nicht zu viele Infos und Daten freizugeben. Bei Sucht sollte man sich an die Eltern oder einen Psychologen wenden.