Pinneberg
Agenda 2014

Gemeinde Bönningstedt soll noch lebens- und liebenswerter werden

Im Vordergrund der politischen Agenda Bönningstedts stehe die erneute Verbesserung des Angebotes für Familien, kündigt Bürgermeister Peter Liske, BWG, an.

Bönningstedt. So soll das Angebot der offenen Ganztagsschule an der Grundschule mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 von drei auf vier Tage erweitert werden. Auch am Montagnachmittag kann das erfolgreiche Programm der Gemeinde dann genutzt werden. „Für Eltern von Kindern im Alter von ein bis zwei Jahren wollen wir vom Sommer an deutlich mehr Krippenplätze bereit stellen.“ An beiden Kindergärten werde die Zahl der Krippenplätze auf je 20 verdoppelt.

Zudem plane die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Grundschule und den Vereinen, eine zweiwöchige Ferienbetreuungszeit in den Sommerferien einzurichten.

Die Bürgerstuben sollen an einen Investor verkauft werden, der sowohl den Gaststättenbetrieb wieder aufnehme als auch den Fußballspielern des SV Rugenbergen wieder eine Heimat biete. In der Turnhalle der Grundschule können die Heizung und die Lüftungsanlage nicht mehr genutzt werden. Die Erneuerung sei für 2014 geplant.

Hamburg Wasser werde in diesem Jahr die Kamerauntersuchungen des Niederschlagswassernetzes abschließen. Bei der Untersuchung der Hälfte des Netzes wurden erhebliche Schäden festgestellt. Die Gemeinde rechnet derzeit mit einem Reparaturvolumen von bis zu 1,5 Millionen Euro. Die Reparaturen sollen ab 2015 erfolgen.

Bürgermeister Liske wünscht sich darüber hinaus endlich eine Lösung des Streits mit Ellerbek und Hasloh um die Schule Rugenbergen. „Hier ist für Januar ein Kompromissgespräch mit dem Innenministerium geplant.“

Die Klärung der Rechtslage um die Anhängeleiter der Feuerwehr sei ebenfalls dringend geboten. „Die derzeitige Situation ist weder für die Bürger noch für die Feuerwehr tragbar.“ Die Leiter ist weiterhin nicht adäquat untergestellt. Persönlich hat Liske sich vorgenommen, mehr Zeit auch für kleinere Dinge zu finden, die Bönningstedt lebens- und liebenswert machen.