Info

So erkennt man befallene Kastanien

Verursacher der erstmals 2002 innerhalb der EU in den Niederlanden beobachteten Bakterienkrankheit ist Pseudomonas syringae aesculi.

Kennzeichen für einen Befall sind das Absterben einzelner Äste in Verbindung mit einer schütteren Krone sowie Aufhellung des Laubes sowie im Frühjahr auffällige, blutende Flecken am Stamm oder den Ästen. Unter den Befallsstellen kommt es zur Ausbildung brauner, später schwarz gefärbter Kambiumnekrosen mit einer anschließender Rissbildung am Stamm.

Die blutenden Flecken trocknen den Sommer über äußerlich ein und verbleiben als schwärzliche Kruste.