Pinneberg

Zauberhafte Momente beim Pinneberger Kleinkunstfestival Comedy & Arts

Die elfte Auflage von Comedy & Arts hat Besucherrekorde gebrochen.

Pinneberg. "Ich kann mich nicht erinnern, die Stadt zum Kleinkunstfestival so voll erlebt zu haben", sagte Claudia Patt vom Stadtmarketing am Sonntag. Wohl mehr als 30.000 Menschen kamen Sonnabend und Sonntag in die Stadt, um unter freiem Himmel zehn großartige Straßenkünstler und ihre 40 Shows beim Pinneberger Kleinkunstfestival zu sehen. Das Show-Programm reichte von waghalsiger Artistik auf dem Hochrad bis zu tierisch-lustigem Klamauk, von riskanter Messerjonglage auf dem in uftiger Höhe bis zu zauberhaftem Seiltanz. Nicht nur die Kleinkünstler absolvierten galaktisch gute Auftritte, auch die Zuschauer wurden zu Stars, wenn sie als Assistenten auf die Bühne gerufen wurden. So wie bei der "Rough Circus-Show" von The Tightnex, die bei der Wahl zum Publikumsliebling auf Platz 2 landete. Das Rennen machte am Ende der chilenische Künstler El Kote. Florin und Cato landeten mit ihrer Hunde-Nummer auf Platz drei.

Eine Jury wählte zudem den symphatischen Tollpatsch Mr Qwirk zum Gewinner des Wolfgang Weiß Ehrenpreises, benannt nach dem Erfinder des Kleinkunstfestivals.