Pinneberg
Kindernachrichten

Heute ist Reformationstag

Der 31. Oktober ist ein bekanntes Datum, oder? Klar, euch fällt gleich Halloween ein. Süßes, sonst gibt's Saures!

Dieser Sonnabend ist aber auch Reformationstag. Die Kirche erinnert an den 31. Oktober im Jahr 1517. Das war der Tag, an dem Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlichte.

Martin Luther war Jurist und Mönch. Er kritisierte die katholische Kirche und wollte das Evangelium von dem Einfluss des Papsttums befreien und mit seinen Vorstellungen die Kirche erneuern und zur Diskussion anregen.

In den 95 Thesen, die er an die Tür der Wittenberger Kirche nagelte, machte er auf Dinge aufmerksam, die ihm nicht gefielen. Diese Ansichten schickte er auch an seine kirchlichen Vorgesetzten und an seine Studenten. Damit trat er eine Lawine los, und es wurde heftig diskutiert.

Deshalb wird diese Veröffentlichung und alles was danach kam, als Reformation bezeichnet. Also als eine Art Erneuerung. Genau das wollte Luther auch erreichen: eine Erneuerung der Kirche. Das passierte aber nicht. Luther wurde aus der Kirche verbannt. Durch seine Veröffentlichung kam es nicht zur Erneuerung, sondern zur Aufspaltung in die katholische und evangelische Kirche.